CORONA-INFEKTIONEN

Mehrere Schüler am Sportgymnasium positiv getestet

Vier Schüler in Neubrandenburg waren bereits in Quarantäne und erhielten nun die schlechte Nachricht. Positive Corona-Tests gab es am Donnerstag auch in einer Senioreneinrichtung und bei einem Pflegedienst an der Seenplatte.
Die betroffenen Schüler in Neubrandenburg waren bereits in vorsorglicher Quarantäne.
Die betroffenen Schüler in Neubrandenburg waren bereits in vorsorglicher Quarantäne. NK-Montage, Fotos: Andreas Segeth, © Corona Borealis-stock.adobe.com
Neubrandenburg.

Am Donnerstag wurden im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte erneut 22 Neuinfektionen festgestellt. Auch vier Schüler vom Neubrandenburger Sportgymnasium, die sich schon in der Quarantäne befanden, seien positiv getestet worden, teilte Haidrun Pergande, Sprecherin für den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, mit. Die gute Nachricht sei aber, dass über den Kreis der Schüler hinaus, die bereits abgesondert worden seien, keine weiteren Erkrankungen am Sportgymnasium aufgetreten wären.

Allerdings gäbe es weitere andere Fälle. So seien wegen der Infektion einer Erzieherin zwei Kindergruppen der Kita „Lütt Matten“ in Neubrandenburg vorsorglich abgesondert worden. Von einer Infektion betroffen seien auch eine betreute Seniorenwohneinrichtung und ein Pflegedienst in Altentreptow. „Quarantäne wurde auch hier festgelegt”, so die Sprecherin.

„Leider sind im Landkreis erneut zwei Personen angesteckt worden, die in medizinischen Bereichen tätig sind. Daneben wurden mehrere Kontaktpersonen zu Fällen aus anderen Bundesländern in Quarantäne geschickt”, heißt es weiter.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage