Hier soll der Messer-Angriff am Herrentag auf einen jungen Mann passiert sein.
Hier soll der Messer-Angriff am Herrentag auf einen jungen Mann passiert sein. Felix Gadewolz
Polizei

Messerstecher in Neubrandenburg – so läuft die Fahndung

Am Herrentag ist ein 21-jähriger Mann durch Messerstiche schwer verletzt worden. Ein Zeugenaufruf sollte Hinweise bringen nach dem flüchtigen Täter bringen.
Neubrandenburg

Von dem Messerstecher, der am Vatertag einen 21-Jährigen durch mehrere Stiche schwer verletzt hatte, fehlt noch immer jede Spur. Die Polizei teilte auf Nordkurier-Anfrage mit, dass auch der jüngste Zeugenaufruf keine neuen Ergebnisse brachte.

So sah der mutmaßliche Täter aus

Am Herrentag ist ein 21-jähriger Mann durch mehrere Messerstiche in der Oststadt schwer verletzt worden. Die Tat habe in der Salvador-Allende-Straße auf Höhe der Semmelweisstraße nahe dem Klinikum stattgefunden, sagte eine Polizeisprecherin. Nach dem Messerangriff floh der Täter, eine Fahndung blieb bis heute erfolglos.

Lesen Sie auch: Messerangriff vor Rostocker Obdachlosenheim – Täter flüchtet

Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 1,80 Meter groß, schwarzer Hoodie, schwarze Hose mit seitlichen Taschen und schwarze Sturmhaube. Wer trotz der späten Stunde etwas zur Tat sagen kann, wird gebeten, sich telefonisch unter der Nummer 0395 55825224 oder bei der Internetwache auf www.polizei.mvnet.de zu melden.

zur Homepage