Unsere Themenseiten

:

Miltzower Elf noch nicht in Final-Laune

Das Brunner Team besiegte den MSV Groß Miltzow mit 2:0.

Seenplatte.Stark hat sich Hanse Neubrandenburg aus der Fußball-Kreisoberliga II nach oben in die Landesklasse verabschiedet – 10:1-Sieg über den FV ...

Seenplatte.Stark hat sich Hanse Neubrandenburg aus der Fußball-Kreisoberliga II nach oben in die Landesklasse verabschiedet – 10:1-Sieg über den FV Wokuhl. Gelungen ist die Generalprobe des SV Brunn für das Pokalfinale am Sonntag in Friedland. Im Duell der beiden Finalisten setzten sich die Brunner daheim mit 2:0 gegen den MSV Groß Miltzow durch. Außer Form präsentierte sich der SV Cölpin – 0:3 beim SV Siedenbollentin. 3:0 siegte Chemie Nbdg. beim TSV Friedland II. Dumm gelaufen für die Friedländer: Ab der 21. Minute waren sie nur noch zu zehnt, weil Sebastian Reich seine Nerven nicht im Zaum hatte und die Rote Karte sah.
Der ESV Lok Neustrelitz ließ in der Kreisoberliga-Staffel I bereits zum zweiten Mal ein Spiel sausen. Leidtragender war diesmal die Truppe von Traktor Sarow. Für Victoria Neustrelitz ist die Saison wohl schon abgehakt. Ohne Mumm unterlag man 0:4 gegen Nossentiner Hütte.
Während in der Kreisliga Ost mit Chemie Nbdg. II gegen Blankensee (2:3) nur ein Nachholspiel auf dem Plan stand, gab es in der Kreisliga Nord ein volles Programm. Erwischt hat es den SV Chemnitz II. Durch die 3:6-Pleite in Remplin rutschte die Elf auf den letzten Platz ab, der Abstieg droht.
In der Kreisklasse hat Viktoria Salow II seine Chance auf den Aufstieg gewahrt. Spitzenreiter Klein Lukow ließ beim 2:2 gegen Hanse Nbdg. Federn, die Salower gewannen trotz Unterzahl 2:1 beim FC Neustrelitz 07.ebe