Bei einer Führung durch den Webasto-Standort in Neubrandenburg mit Ministerpräsidentin Schwesig (SPD) wurden auch po
Bei einer Führung durch den Webasto-Standort in Neubrandenburg mit Ministerpräsidentin Schwesig (SPD) wurden auch politische Themen besprochen. Lisa Gutzat
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) verschafft sich einen Einblick in die Produktionshallen von Webasto. Manuela S
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) verschafft sich einen Einblick in die Produktionshallen von Webasto. Manuela Schwesig, Produktionsleiter Lutz Rettich und Werksleiter Andreas Dickow (v.l.). Lisa Gutzat
Werksleiter Andreas Dickow präsentiert Ministerpräsidentin Schwesig (SPD) das Webasto-Gelände in Neubrandenburg
Werksleiter Andreas Dickow präsentiert Ministerpräsidentin Schwesig (SPD) das Webasto-Gelände in Neubrandenburg. Lisa Gutzat
Manuela Schwesig (SPD) schaut den Mitarbeitern in der Produktion über die Schulter.
Manuela Schwesig (SPD) schaut den Mitarbeitern in der Produktion über die Schulter. Lisa Gutzat
Auf Tour

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig besucht Webasto

Weltmarktführer Webasto will künftig Umsätze durch Heizungen in E-Autos steigern. Ministerpräsidentin Schwesig überzeugte sich persönlich vom Unternehmen.
Neubrandenburg

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat am Donnerstag das Webasto-Werk in Neubrandenburg besucht. Bei einem Rundgang durch die Produktionshallen des größten industriellen Arbeitgebers der Stadt lobte die Regierungschefin die Leistung der Mitarbeiter sowie die Innovationsfähigkeit des Unternehmens für Heizungssysteme und dessen Ausbildungszentrum. Werksleiter Andreas Dickow stellte der Ministerpräsidentin die Historie sowie Zukunftsaussichten des Industriestandorts vor. Webasto beschäftigt am Standort Neubrandenburg 750 Mitarbeiter, weltweit sind es 14 000 Menschen.

zur Homepage