Unsere Themenseiten

Nach Unfall

:

Betrunkener Motorrad-Fahrer löst Brand aus

Platzhalterbild für Blaulicht-Meldungen online.
Platzhalterbild für Blaulicht-Meldungen online.

Ein Motorradfahrer ist in der Nacht bei Groß Nemerow gestürzt. Er erlitt leichte Schürfwunden – muss allerdings weitere Folgen hinnehmen.

In der Nacht zum Freitag ist ein Motorradfahrer auf der Verbindungsstraße zwischen Rowa und Groß Nemerow verunglückt. Der 17-Jährige war laut Polizei mit seinem Fahrzeug beim Durchfahren einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen. Beim Versuch, wieder auf die Straße aufzufahren, stürzte er mit seiner Maschine. Die KTM rutschte anschließend nach rechts in neben die Straße.

Aufgrund der Hitze von Motor und Auspuffanlage geriet das trockene Gras in Brand. Daher zog der Verunfallte sein Motorrad aus dem Gefahrenbereich, verständigte die Rettungsleitstelle und diese dann die Polizei. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Rowa, Groß Nemerow und Burg Stargard waren vor Ort und hatten das brennende Gras schnell gelöscht.

Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem 17-Jährigen Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille. Ihm wurde im Klinikum Neubrandenburg eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Jugendliche aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte erlitt bei dem Unfall nur einige leichte Schürfwunden.