Preisverleihung
Motor Süd ausgezeichnet

Ulf Krömer (links), Abteilungsleiter Fußball bei Motor Süd, nahm den Preis gemeinsam mit Ehefrau Heike Krömer in Rostock entgegen.
Ulf Krömer (links), Abteilungsleiter Fußball bei Motor Süd, nahm den Preis gemeinsam mit Ehefrau Heike Krömer in Rostock entgegen.
Dennis Bacher

Der Landesfußballverband MV hat am Dienstagabend die Neubrandenburger mit dem Preis für Vielfalt und Integration ausgezeichnet.

Der SV Motor Süd Neubrandenburg wurde vom Landesfußballverband MV am Dienstagabend mit dem Preis für Vielfalt und Integration ausgezeichnet. Der für seine engagierte Integrationsarbeit bekannte Fußballklub aus der Südstadt war neben dem FC Adler Greifswald und dem Schweriner SC im Yachthafen Rostock-Warnemünde einer von drei nominierten Vereinen. Ulf Krömer, Abteilungsleiter Fußball bei Motor Süd, nahm den ersten Preis gemeinsam mit seiner Gattin von DFB-Präsident Reinhard Grindel entgegen. „Bei uns steht das Wir im Vordergrund“, sagte Heike Krömer bei der Annahme. „Wir möchten ein Verein sein, bei dem jedem Menschen ermöglicht wird, in Ruhe Fußball zu spielen“. Für Motor Süd war die Auszeichnung bereits die zweite im Bereich „Integration und Vielfalt“. Bereits im Januar 2016 ging der Preis in den Neubrandenburger Süden.