UNFALL IN NEUBRANDENBURG

Motorradfahrer fährt am Pferdemarkt auf Streifenwagen auf

Trotz Vollbremsung konnte er seine Maschine nicht rechtzeitig stoppen. Bei dem Auffahrunfall mit einem Polizeiauto zog sich ein Mann leichte Blessuren zu.
Mirko Hertrich Mirko Hertrich
Der Sachschaden bei dem Unfall auf dem Friedrich-Engels-Ring am Pferdemarkt wird auf rund 1000 Euro beziffert.
Der Sachschaden bei dem Unfall auf dem Friedrich-Engels-Ring am Pferdemarkt wird auf rund 1000 Euro beziffert. Polizei
Neubrandenburg.

Ein Motorradfahrer ist am Sonntagnachmittag in Neubrandenburg auf einen Streifenwagen der Polizei aufgefahren. Zwei Polizisten waren mit ihrem Fahrzeug auf dem Friedrich-Engels-Ring in Richtung Bahnhof unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Als sie an der Kreuzung am Pferdemarkt verkehrsbedingt halten mussten, reagierte der Motorradfahrer hinter ihnen zu spät und fuhr trotz Vollbremsung auf.

In der Folge stürzte der 47-Jährige und rutschte mit seinem Motorrad unter das Einsatzfahrzeug. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu und musste im Klinikum Neubrandenburg behandelt werden. Die zwei Streifenbeamten blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 1000 Euro.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage