Unsere Themenseiten

:

Mutmaßlicher Schul-Einbrecher in Burg Stargard festgenommen

Die Grundschule "Kletterrose" in Burg Stargard war in der letzten regulären Schulwoche vor den Ferien Einbrechern zum Opfer gefallen.
Die Grundschule „Kletterrose” in Burg Stargard war in der letzten regulären Schulwoche vor den Ferien Einbrechern zum Opfer gefallen.
Paulina Jasmer

Im Juli suchten bisher Unbekannte die Grundschule und eine Kita in Burg Stargard heim. Nun ist der Polizei ein gesuchter Mann ins Netz gegangen.

Die Polizei hat am Donnerstag einen Mann in Burg Stargard festgenommen. Das hatten Burg Stargarder beobachtet und sich gewundert. Wie eine Nordkurier-Nachfrage bei der Polizei ergab, soll
es sich dabei um einen „jungen Mann“ handeln, der per Haftbefehl gesucht worden ist. Er wird in Zusammenhang mit zwölf bis 14 Fällen gebracht, bei denen in Kitas und Schulen in und um Burg Stargard eingebrochen worden ist. Das müsse aber erst geprüft werden. Der Haftbefehl lag derweil wegen eines anderen Deliktes vor, was die Polizei nicht näher benannte.

Erst kurz vor den Ferien war in der Burg Stargarder Grundschule „Kletterrose“ und in einer Kita eingebrochen worden. Laut Polizei verschafften sich damals Täter gewaltsam Zutritt zu einem abgeschlossenen Klassenraum. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 500 Euro beziffert.

In der Kita hatten Unbekannte ein Personalbüro durchsucht und eine Geldkassette entwendet. Außerdem war eine Ledertasche gestohlen worden. Der Gesamtschaden betrug 1500 Euro. Die Polizei hatte um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten (der Nordkurier berichtete).

Wie jetzt bekannt wurde, hatte die Polizei in Burg Stargard Fotos von einem mutmaßlichen Täter in Umlauf gebracht. Daraufhin hatte ein Bürger einen verdächtigen Mann Nahe einer Baustelle gesehen. Mitarbeiter des Ordnungsamtes haben sich der Polizei zufolge der Angelegenheit angenommen, um zunächst nach dem Rechten zu sehen. Später sei die Polizei dazu gerufen worden. Sie nahm den gesuchten Mann fest.