In der Cölpiner Straße in Neubrandenburg brach am Montagabend gegen 22 Uhr ein Brand aus.
In der Cölpiner Straße in Neubrandenburg brach am Montagabend gegen 22 Uhr ein Brand aus. Felix Gadewolz, NK-Montage
Das Feuer brach im Keller eines Mehrfamilienhauses aus.
Das Feuer brach im Keller eines Mehrfamilienhauses aus. Felix Gadewolz
Die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Oststadt und Innenstadt konnten das Feuer zügig löschen.
Die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Oststadt und Innenstadt konnten das Feuer zügig löschen. Felix Gadewolz
Nach ersten Ermittlungen könnte es sich bei dem Feuer um vorsätzliche Brandstiftung handeln.
Nach ersten Ermittlungen könnte es sich bei dem Feuer um vorsätzliche Brandstiftung handeln. Felix Gadewolz
Insgesamt 16 Bewohner der Aufgänge Nr. 4, 6 und 8 mussten ihre Wohnungen bis zur vollständigen Belüftung durch die Feuerwehr verlassen.
Insgesamt 16 Bewohner der Aufgänge Nr. 4, 6 und 8 mussten ihre Wohnungen bis zur vollständigen Belüftung durch die Feuerwehr verlassen. Felix Gadewolz
Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.
Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Felix Gadewolz
Feuerwehreinsatz

▶ Nächtlicher Brand in Neubrandenburger Wohnblock

Am Montag wurde die Neubrandenburger Feuerwehr zu einem Brand in die Ihlenfelder Vorstadt gerufen. 16 Bewohner mussten das Haus vorübergehend verlassen. War es Brandstiftung?
Neubrandenburg

In der Cölpiner Straße 6 in Neubrandenburg brach am Montagabend gegen 22 Uhr ein Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses aus. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

[Video]

Die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Oststadt und Innenstadt konnten das Feuer zügig löschen. Insgesamt 16 Bewohner der Aufgänge Nr. 4, 6 und 8 mussten ihre Wohnungen bis zur vollständigen Belüftung durch die Feuerwehr verlassen. Drei Personen kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, konnten jedoch zwischenzeitlich ohne Befund wieder nach Hause.

Mehr lesen: Betrunkener löst Wohnungsbrand in Neubrandenburg aus

Nach ersten Ermittlungen könnte es sich bei dem Feuer um vorsätzliche Brandstiftung handeln. Deshalb wurde, auf Weisung der Staatsanwaltschaft, der Brandort beschlagnahmt. Am Dienstag kommt ein Brandursachenermittler zum Einsatz. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Schon im April kam es in der Cölpiner Straße zu einem Kellerbrand.

zur Homepage