NEU.SW

Neubrandenburg baut millionenschweres neues Wasserwerk

Die Neubrandenburger Stadtwerke wollen die Wasserversorgung in der Stadt modernisieren. Das neue Werk soll 2021 ans Netz gehen.
dpa
Das neue Wasserwerk soll der Trinkwasserversorgung von rund 78.000 Menschen dienen.
Das neue Wasserwerk soll der Trinkwasserversorgung von rund 78.000 Menschen dienen. Oliver Berg
Neubrandenburg.

Neubrandenburg investiert mehr als drei Millionen Euro in eine modernere Wasserversorgung. Im Westen der Stadt werde ein neues Wasserwerk gebaut, teilte die Sprecherin der Neubrandenburger Stadtwerke (neu.sw) GmbH, Steffi Schwabbauer, am Samstag mit.

Das neue Wasserwerk koste 3,2 Millionen Euro und diene der Trinkwasserversorgung von rund 78.000 Menschen, die die Stadtwerke in der Region versorgen. Der Neubau sei nötig, weil das Vorgängerwerk nach rund 40 Jahren verschlissen sei und nicht mehr modernisiert werden könne.

Neu.sw ist eine städtische Tochterfirma, der größte Energieversorger der Region und hat rund 530 Mitarbeiter. Der Wasserwerkneubau soll mit der symbolischen Grundsteinlegung am 12. April starten und bis 2021 am Netz sein, wie Schwabbauer sagte.

StadtLandKlassik - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage