VIERTORESTADT ODER TOLLENSESEESTADT?

Neubrandenburg - Eine Stadt sucht ihren Namen

Im Rathaus wird darüber gegrübelt, ob man der Stadt Neubrandenburg einen Beinamen verpassen kann. Bald können alle Bürger abstimmen. Aber wie kann ein Name allen gerecht werden?
Thomas Beigang Thomas Beigang
Viertorestadt oder doch lieber Tollenseseestadt? Reden Sie mit, welchen Zusatznamen die Kreisstadt Neubrandenburg bekommen soll.
Viertorestadt oder doch lieber Tollenseseestadt? Reden Sie mit, welchen Zusatznamen die Kreisstadt Neubrandenburg bekommen soll. Tim Prahle/© pico - Fotolia.com
Neubrandenburg.

Stavenhagen besitzt das, selbst das kleine Malchow mitten in der Seenplatte kann sich dessen rühmen und sogar Neustrelitz in unmittelbarer Nachbarschaft hat das schon lange: Einen Namenszusatz, ganz amtlich vor dem eigentlichen Stadtnamen, der den Stolz auf die Heimat erhöhen und allen Gästen noch besser klar macht, wo sie sich eigentlich gerade befinden. Genau das will die Kreisstadt Neubrandenburg jetzt auch. Oberbürgermeister Silvio Witt hätte gern einen zusätzlichen Namen für die Kommune und will das von den Neubrandenburgern selbst entscheiden lassen. Zwei zusätzliche Bezeichnungen sollen zur Wahl gestellt und gewogen werden.

Ein möglicher Name scheint so klar wie Kloßbrühe zu sein. Viertorestadt, was sonst. Schon jetzt wird der Verweis auf die einzigartigen Stadttore in der drittgrößten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns sehr häufig als Synonym genutzt. Aber was noch? Im Rathaus hat jemand den Vorschlag unterbreitet: Tollensesee- und Hochschulstadt Neubrandenburg. Viel zu sperrig, reagieren schon einige. Oder vielleicht einfach Tollenseseestadt? Oder (grins) – in Erinnerung an den Oberbürgermeister, der 14 Jahre die Geschicke der Stadt leitete: Paul-Krüger-Stadt?

Das Innenministerium ist in solchen Fragen streng

Eine neue Zusatzbezeichnung für eine Kommune zu finden, ist schon schwierig genug – die muss dann aber auch den strengen Kriterien im Schweriner Innenministerium standhalten. Die Entscheider in der Landeshauptstadt wachen mit Argusaugen darüber, ob der Zusatz auch tatsächlich historischen oder geografischen Besonderheiten gerecht wird.

Konnte es 2011 bei der Bewilligung des Begriffs „Inselstadt Malchow“ aufgrund der in dem Bundesland einzigartigen baulichen Insellage der historischen Altstadt keine zwei Meinungen geben, wurde dem Begehren der Klützer im Nordwesten Mecklenburgs gerade nicht stattgegeben. Die wollten künftig gern Schlossstadt Klütz genannt werden, indes soll das Schloss nie ein Schloss, sondern nur ein Gutshaus gewesen sein.

Haben sich die Neubrandenburger auf einen zusätzlichen Namen geeinigt, kann die Stadtvertretung mit einer Zweidrittelmehrheit den alten Namen ändern und muss dies anschließend vom Innenministerium genehmigen lassen.

Bitte aber nicht Fritz-Reuter-Stadt...

Im neuen Jahr, so erfuhr der Nordkurier schon jetzt, will die Stadtverwaltung übers Internet abstimmen lassen, welchen zweiten Namen die Neubrandenburger für ihre Stadt favorisieren würden. Und, wie die Leute im Rathaus, sind auch wir neugierig und würden gern wissen, welche Vorschläge die Neubrandenburger so auf der Pfanne haben. Also, liebe Neubrandenburger, tut euch keinen Zwang an und schreibt uns, wie ihr immer schon gern heißen wolltet.

Aber bitte nicht zum Beispiel Fritz-Reuter-Stadt. Diesen ehrenvollen Zusatz tragen schon die Stavenhagener mit Stolz. Residenzstadt fällt auch flach, denn erstens hat nie irgendein Landesfürst von Neubrandenburg aus residiert und zweitens nennen sich die Neustrelitzer schon seit fünf Jahren so. Aber ganz im ernst: Kann es eigentlich zu der Bezeichnung Viertorestadt tatsächlich eine ernsthafte Alternative geben? Wir sind gespannt.

Reden Sie mit!

Welchen Zusatznamen soll Neubrandenburg künftig tragen? Was ist so speziell und so charakteristisch für diese Stadt, dass wirklich niemand umhin kommt, diese Bezeichnung mit Neubrandenburg zu verbinden?

Schreiben Sie an: Nordkurier, Redaktion, Friedrich-Engels-Ring 29, 17033 Neubrandenburg

Rufen Sie an unter Telefon: 0395 56397 570

Mail an: red-neubrandenburg@nordkurier.de

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage