Deutschlands Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (links) wird in Neubrandenburg unter anderem mit der Olsenbanden-Titelmusik empfangen.
Deutschlands Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (links) wird in Neubrandenburg unter anderem mit der Olsenbanden-Titelmusik empfangen. Wolfgang Kumm / NK-Archiv
Die Turmvocalisten aus Neubrandenburg singen am Sonntag beim Festakt der Tage der Chor- und Orchestermusik.
Die Turmvocalisten aus Neubrandenburg singen am Sonntag beim Festakt der Tage der Chor- und Orchestermusik. Stadt NB
Steinmeier zu Gast

Neubrandenburg empfängt Bundespräsidenten mit der Olsenbande

Wenn Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier als Gast zu den Tagen der Chor- und Orchestermusik nach Neubrandenburg kommt, wird er ein illustres Medley hören.
Neubrandenburg

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bekommt bei seinem Besuch in Neubrandenburg am Sonntag unter anderem ein Medley des „Olsenbande”-Titelthemas und Musik aus der Film-Trilogie »Herr der Ringe« zu hören. Vom 8. bis 10. Juli finden in diesem Jahr die Tage der Chor- und Orchestermusik 2022 (TCOM) in Neubrandenburg statt.

Den Höhepunkt bildet am Sonntag der Festakt in der Konzertkirche, bei welcher der Bundespräsidenten ab 11 Uhr die „Zelter”- und „Pro Musica”-Plaketten verleiht. Zum Veranstaltungsauftrakt am Freitag singen in der Konzertkirche die Neubrandenburger Turmvokalisten und es spielt die Jazz-Quartett-Big Band.

Hunderte Amateurmusiker zu Gast

Für den Festakt sowie das Auftaktkonzert am Freitag, 8. Juli um 19 Uhr in der Konzertkirche gibt es noch Tickets, die kostenfrei abgeholt werden können beim Ticketservice im Haus der Kultur und Bildung (HKB), wie die Stadt mitteilte. Am Sonnabend, 9. Juli, findet für alle von 11 bis 21 Uhr das Marktplatz-Open-Air statt. Es soll mit einer breiten und abwechslungsreichen Vielfalt von Chor-, Orchester- und Kammermusik-Ensembles das Zentrum der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg zum Klingen bringen.

Von Freitag bis Sonntag werden hunderte Amateurmusiker an der Mecklenburgischen Seenplatte erwartet. Das Spektrum reicht von Jazz und Pop über volkstümliche Musik von Chören sowie von Akkordeon-, Streich-, Blas-, Zupf- und Sinfonieorchestern bis zu Fanfaren- und Spielmannszügen.

Nach Angaben des Bundesverbandes in Berlin musizieren mehr als 14 Millionen Menschen in ihrer Freizeit in Deutschland. Damit stelle die Amateurmusik neben dem Sport die größte Kulturbewegung dar.

zur Homepage