POLIZEI WARNT

Neubrandenburg ist eine Hochburg der Fahrraddiebe

In diesem Jahr sind bereits knapp 300 Fahrräder gestohlen worden. Der entstandene Schaden wird auf mindestens 133.000 Euro geschätzt.
In Neubrandenburg häufen sich derzeit die Fahrraddiebstähle. Es werden Fahrräder verschiedenster Modelle in allen Stadtteilen entwendet. (Symbolfoto)
In Neubrandenburg häufen sich derzeit die Fahrraddiebstähle. Es werden Fahrräder verschiedenster Modelle in allen Stadtteilen entwendet. (Symbolfoto) Daniel Karmann
Neubrandenburg.

Der Besitzer war nur eine halbe Stunde weg und schon war es passiert. Sein angeschlossenes E-Bike war gestohlen. Neuwert: 2500 Euro. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag um 12.15 Uhr in der Geschwister-Scholl-Straße in der Südstadt. Am Tatort wurde ein roter VW-Transporter gesichtet. Die Polizei Neubrandenburg bittet Zeugen, sich unter 0395 5582 5224 zu melden. Das entwendete E-Bike der Marke Stevens E-Cito Forma war gerade mal ein Jahr alt.

In diesem Jahr sind in der Vier-Tore-Stadt bereits knapp 300 Fahrräder gestohlen worden. Das ist mehr als ein Rad pro Tag! Der entstandene Schaden wird auf mindestens 133.000 Euro geschätzt. In allen Vierteln seien alle Marken betroffen, so die Polizei. Die Ermittler appellieren an die Neubrandenburger, auch beim kürzesten Bäckerbesuch das Gefährt ordentlich anzuschließen.

Ein Foto könne zudem später helfen, das Fahrrad schneller wiederzufinden. Eine weitere Möglichkeit der Diebstahlssicherung ist die Fahrradcodierung. Die Kennzeichnung soll es Dieben erschweren, ihre Beute wieder loszuwerden.

 

An folgenden Tagen bieten die Präventionsberater der Polizei wieder kostenlose Codierungstermine an:

30.08.2018 10:00 – 15.00 Uhr bei der Polizeiinspektion in der Beguinenstraße

12.09.2018 13:00 – 17.00 Uhr im Bethanien-Center

20.09.2018 11:00 – 16.00 Uhr bei der Polizeiinspektion in der Beguinenstraße

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage