Der Müll, der sich bei dem Neubrandenburg Konzertwochenende vor allem vor dem Gelände angehäuft hat, ist mittle
Der Müll, der sich bei dem Neubrandenburg Konzertwochenende vor allem vor dem Gelände angehäuft hat, ist mittlerweile weggeräumt und der Platz soll gesäubert werden. Mirko Hertrich
Mark Forster (links) und Finch sorgten für super Stimmung auf dem Neubrandenburger Marktplatz. Am Tag danach war die scho
Mark Forster (links) und Finch sorgten für super Stimmung auf dem Neubrandenburger Marktplatz. Am Tag danach war die schon nicht mehr ganz so gut bei einigen Leuten. Nordkurier
Kaum zu übersehen: Auf dem Konzertgelände am Marktplatz waren die mobilen Toiletten am Wochenende gut markiert, aber
Kaum zu übersehen: Auf dem Konzertgelände am Marktplatz waren die mobilen Toiletten am Wochenende gut markiert, aber wenig frequentiert. Tim Prahle
Selbst die Blumen in den Kübeln vor einem Eiscafé am Marktplatz überstanden das Doppelkonzert vergleichsweise
Selbst die Blumen in den Kübeln vor einem Eiscafé am Marktplatz überstanden das Doppelkonzert vergleichsweise unbeschadet. Jüngst waren sie zwei Mal ausgerissen worden. Mirko Hertrich
Mark Forster und Finch

Neubrandenburg reagiert auf Konzert-Ärger vom Wochenende

Ein Einzelhändler klagte nach dem Konzert von Finch unter anderem über zu viel Müll. Die Stadt will ausreichend Mülleimer bereitgestellt haben – künftig aber einiges besser machen.
Neubrandenburg

Die Stadt Neubrandenburg hat nach dem Doppelkonzert auf dem Marktplatz in Neubrandenburg mit Mark Forster sowie Rapper Finch eine grundsätzlich positive Bilanz gezogen. Die vielen Besucherinnen und Besucher der Konzerte am Freitag und Sonnabend hätten gezeigt, dass Neubrandenburg nach zwei Jahren mit starken Einschränkungen bereit sei für den Veranstaltungssommer, und eine lebendige Innenstadt habe, teilte Rathaussprecher Jan Ole Kiel auf Anfrage dem Nordkurier mit.

Mehr dazu: Überraschung – Mark Forster beim Abiball in Neubrandenburg

Aufräumarbeiten fast am Ende

Die Aufräumarbeiten nach den Konzerten von Pop-Star Mark Forster und Deutsch-Rapper Finch seien „schnell und umfassend” angelaufen. Bereits am Sonntag sowie am Montag in den frühen Morgenstunden sei mit der Reinigung des Marktplatzes begonnen worden. Nach dem Markttag am Dienstag werde der Platz am Mittwoch „final bereinigt” sowie das Stadtmobiliar an bekannter Stelle wieder aufgebaut. Auch in den umliegenden Nebenstraßen stünden die Aufräumarbeiten kurz vor Beendigung, so der Sprecher. Grundsätzlich sei der Reinigungsaufwand keineswegs unverhältnismäßig und entspreche in etwa dem jeder anderen vergleichbaren Veranstaltung dieser Größenordnung.

Ärger der Einzelhändler nachvollziehbar

Jan Ole Kiel merkte an, dass der Veranstalter nach frühzeitigem Hinweis seitens der Stadtverwaltung für ausreichend Mülltonnen rund um das Konzertgelände gesorgt habe. Diese allein seien jedoch keine Garantie für ein sauberes Gelände nach der Veranstaltung. Der Unmut der von vereinzelten Verunreinigungen betroffenen Einzelhändler sei daher „selbstverständlich nachvollziehbar”. Die Stadtverwaltung werde aus diesem Grund zusammen mit der Veranstaltungszentrum Neubrandenburg GmbH bei den kommenden Konzerten Anfang September die Bereitstellung zusätzlicher Mülltonnen sowie mobiler WC in unmittelbarer Nähe zum Marktplatz veranlassen.

Lesen Sie auch: Das sagt ein Neubrandenburger CDU-Politiker zum Stress um den Finch-Auftritt

 

zur Homepage