SPORTAKTION

Neubrandenburg soll Fitness-Müllsammeln

Natürlich nicht in Gruppen und immer schön hygienische: Am Samstag sollen in Neubrandenburg Fitness und Sauberkeit verbunden werden.
Müll dürfte in Neubrandenburg problemlos zu finden sein.
Müll dürfte in Neubrandenburg problemlos zu finden sein. ZVG
Neubrandenburg.

Der für Sonnabend geplante kollektive Frühjahrsputz, zu dem Neubrandenburg seine Einwohner eingeladen hat, ist wegen der Corona-Krise zwar verschoben worden. Die Neubrandenburger Fitness-Firma outness will mit einer speziellen Aktion aber dennoch dafür sorgen, dass Neubrandenburg und Umgebung an diesem Tag ein bisschen sauberer werden. „Wir rufen zu einem sogenannten Plogging auf“, teilt Andreas Windisch mit, der gemeinsam mit Hannes Schröder das Unternehmen leitet.

Gelaufen und spaziert werden darf auch

So funktioniert es: Mit einem Müllsack und Gummihandschuhen losjoggen und, wo man darauf trifft, Unrat einsammeln. „Vor dem Entsorgen sollte dann ein Foto oder Video von der Beute gemacht werden und als Beitrag auf unsere Online-Seite gestellt werden“, so Windisch. „Wegen der aktuellen Kontakt-Beschränkungen kann das Ganze natürlich nicht in Gruppen geschehen. Aber ins Freie und für sich laufen, das darf ja jeder.“ Und: Klar, es dürfe auch gewalkt oder spaziert werden.

Plogging? Hat seinen Ursprung in Schweden. Der Begriff setzt sich aus dem schwedischen Wort „plocka upp“ (aufheben) und „Jogging“ zusammen. Die Skandinavier fanden, es sei eine gute Idee, während des Laufens herumliegenden Müll zu entfernen. Mittlerweile ist das ein Fitness-Trend – Training speziell für die Oberschenkel- und Rückenmuskulatur.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (2)

Es gibt Saugwagen für die Reinigung von Dreckorten. Das geht fix saugt allerdings auch kleine Tierchen ein.
Mit dem Pfandsystem innerhalb der Stadt hat es bekanntlich leider nicht geklappt. Also wer sollte dort sammeln gehen?

Muss man alles nachmachen?