BILDERGALERIE

Neubrandenburger Frauenlauf bricht alle Rekorde

Am 10. Frauenlauf in Neubrandenburg beteiligten sich so viele Teilnehmerinnen wie noch nie. Der Erlös wird beim Kampf gegen den Brustkrebs eingesetzt.
Tim Prahle Tim Prahle
Massen an Menschen füllten den Platz vor der Neubrandenburger Stadthalle.
Massen an Menschen füllten den Platz vor der Neubrandenburger Stadthalle. Tim Prahle
Mehr als 1500 Läuferinnen und Walkerinnen eroberten am Sonntag den Kulturpark in Neubrandenburg.
Mehr als 1500 Läuferinnen und Walkerinnen eroberten am Sonntag den Kulturpark in Neubrandenburg. Tim Prahle
Waltraut Meyer (rechts) war mit 81 Jahren die älteste Teilnehmerin und bereits das zehnte Mal beim Frauenlauf dabei.
Waltraut Meyer (rechts) war mit 81 Jahren die älteste Teilnehmerin und bereits das zehnte Mal beim Frauenlauf dabei. Tim Prahle
Nach drei, sechs oder neun Kilometern kam eine nach der anderen Läuferin ins Ziel.
Nach drei, sechs oder neun Kilometern kam eine nach der anderen Läuferin ins Ziel. Tim Prahle
Sie alle waren gekommen, um für den guten Zweck zu laufen.
Sie alle waren gekommen, um für den guten Zweck zu laufen. Tim Prahle
Jung und Alt feierten auf dem Platz vor der Stadthalle.
Jung und Alt feierten auf dem Platz vor der Stadthalle. Tim Prahle
Der Kulturpark in Neubrandenburg diente den Läuferinnen als Strecke.
Der Kulturpark in Neubrandenburg diente den Läuferinnen als Strecke. Tim Prahle
Bei diesem Lauf ging es nicht um Schnelligkeit, sondern um das Gemeinschaftsgefühl.
Bei diesem Lauf ging es nicht um Schnelligkeit, sondern um das Gemeinschaftsgefühl. Tim Prahle
Die Kinder haben mit dem Lauf begonnen.
Die Kinder haben mit dem Lauf begonnen. Tim Prahle
Die Walkerinnen gingen als letztes auf die Strecke.
Die Walkerinnen gingen als letztes auf die Strecke. Tim Prahle
Trixi Mesech, Anna Anskat, Franziska Schmidt und Susanne Fischer vom Fitnesszentrum „Mona Lisa” stellten eines von vielen Teams.
Trixi Mesech, Anna Anskat, Franziska Schmidt und Susanne Fischer vom Fitnesszentrum „Mona Lisa” stellten eines von vielen Teams. Tim Prahle
Nach wie vor dem Lauf guter Dinge: Silke Giermann, Anja Lentz, Madlen Schlingmann, Antje Pflichtbeil und Carolin Bartelt von der Freiwilligen Feuerwehr Roggenhagen.
Nach wie vor dem Lauf guter Dinge: Silke Giermann, Anja Lentz, Madlen Schlingmann, Antje Pflichtbeil und Carolin Bartelt von der Freiwilligen Feuerwehr Roggenhagen. Tim Prahle
Chefärztin Dr. Katy Roterberg (l.) durfte einen Scheck nach dem anderen entgegennehmen.
Chefärztin Dr. Katy Roterberg (l.) durfte einen Scheck nach dem anderen entgegennehmen. Tim Prahle
Chefärztin Dr. Katy Roterberg (l.) rang nach den Scheck-Übergaben mit der Fassung.
Chefärztin Dr. Katy Roterberg (l.) rang nach den Scheck-Übergaben mit der Fassung. Tim Prahle
Bereits vor dem Start wärmten sich die Läuferinnen gemeinsam auf.
Bereits vor dem Start wärmten sich die Läuferinnen gemeinsam auf. Tim Prahle
Dabei ging es tänzerisch zur Sache.
Dabei ging es tänzerisch zur Sache. Tim Prahle
Hunderte Frauen und Männer feierten nach dem Lauf gemeinsam weiter.
Hunderte Frauen und Männer feierten nach dem Lauf gemeinsam weiter. Karsten Hillmann
Bei dem Frauenlauf stand nicht der Wettbewerb, sondern der Spaß im Vordergrund.
Bei dem Frauenlauf stand nicht der Wettbewerb, sondern der Spaß im Vordergrund. Karsten Hillmann
Als Karawane zogen die Frauen durch die Idylle des Kulturparks.
Als Karawane zogen die Frauen durch die Idylle des Kulturparks. Karsten Hillmann
16.340 Euro kamen durch Sponsoren und Spendengelder zusammen. Sie gehen an das Brustzentrum des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums.
16.340 Euro kamen durch Sponsoren und Spendengelder zusammen. Sie gehen an das Brustzentrum des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums. Karsten Hillmann
Neubrandenburg.

Nach dem Lauf ging die Party erst so richtig los: Rund 2000 Menschen feierten auf dem Platz vor der Neubrandenburger Stadthalle. 1501 Teilnehmerinnen bedeuteten bei der zehnten Auflage des Neubrandenburger Frauenlaufs einen neuen Rekord. Im vergangenen Jahr waren es noch 1125 Läuferinnen und Walkerinnen gewesen, bei der Premiere 2010 lediglich 320.

Für das Brustzentrum des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums kamen auf diese Weise insgesamt 16.340 Euro zusammen. Es sei nicht das Geld, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl, das von der Veranstaltung ausgeht, sagte die Leiterin des Brustzentrums, Dr. Katy Roterberg bei der Scheck-Übergabe. Beides sei für die Menschen, die gegen den Brustkrebs kämpfen eine große Hilfe.

Start wegen zu vieler Anmeldungen verschoben

Andrea Anna vom Kreissportbund hob ebenfalls das Gemeinschaftsgefühl hervor. „Es geht hier nicht um Schnelligkeit, sondern um eine gemeinsame gute Sache”, sagte sie dem Nordkurier. Auch die Organisatorin war von der großen Anzahl überwältigt. Der Start am Vormittag verzögerte sich gar etwas, da wegen der vielen spontanen Anmeldungen noch Startnummern gedruckt werden mussten. Dann konnte der Lauf durch den Kulturpark bei angenehmen äußeren Bedingungen endlich losgehen.

Zunächst stürmten die Jüngsten los, die voller Begeisterung eine kleine 450-Meter-Runde rannten. Es folgten die Läuferinnen. Dann kamen die Walkerinnen, die es etwas langsamer, aber ebenso sportlich angingen. Geschwindigkeitsrekorde wurden an diesem Sonntag nicht aufgestellt. Dazu passte, dass sich an vielen Stellen im Kulturpark Zuschauer aufgestellt hatten, um den Läuferinnen zuzujubeln.

StadtLandKlassik - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage