Neubrandenburger Frauenlauf ist ein Selbstläufer

Guter Zweck und gute Laune machen das Erfolgsgeheimnis des Neubrandenburger Frauenlaufs aus. Schon jetzt gehen täglich Anmeldungen ein für die zehnte Ausgabe.
Susanne Schulz Susanne Schulz
Strahlende Gesichter trotz aller Anstrengung - die Atmosphäre beim Frauenlauf ist legendär, und der gute Zweck sowieso.
Strahlende Gesichter trotz aller Anstrengung – die Atmosphäre beim Frauenlauf ist legendär, und der gute Zweck sowieso. Frank Ulrich Emmrich/Archiv
Regine Stieger, Andrea Anna und Angelika Schlender-Kamp (von links) sind ein eingespieltes Organisationsteam.
Regine Stieger, Andrea Anna und Angelika Schlender-Kamp (von links) sind ein eingespieltes Organisationsteam. Jörg Franze/Archiv
0
SMS
Neubrandenburg.

An die 100 Namen stehen schon auf der Teilnehmerliste, obwohl die „offizielle“ Meldefrist noch nicht mal begonnen hat. „Täglich kommen neue hinzu“, freut sich Organisatorin Andrea Anna über das unaufhaltsame Interesse am Neubrandenburger Frauenlauf. Schließlich steigt das beliebte Ereignis, das im Zeichen der Unterstützung für an Krebs erkrankte Frauen steht, im Mai schon zum zehnten Mal. Und dieses kleine Jubiläum soll natürlich etwas Besonderes werden!

Guter Zweck und gute Laune – so lässt sich wohl am kürzesten das Erfolgsgeheimnis des Frauenlaufs beschreiben. Diese Mischung hat die Veranstaltung sozusagen zu einem „Selbstläufer“ gemacht, scherzt Andrea Anna. In ihrem Büro beim Kreissportbund (KSB) laufen die organisatorischen Fäden zusammen, die sie gemeinsam mit den Freizeitsportlerinnen Regine Stieger und Angelika Schlender-Kamp knüpft. „Ich bin total glücklich, mit den beiden arbeiten zu können. Wir sind alle mit Kopf und Herz dabei“, schwärmt die KSB-Mitarbeiterin von dem Miteinander.

Verschiedene Strecken zur Auswahl

Enthusiasmus und Fröhlichkeit des Trios stecken an – zumal es bei dem Lauf nicht um sportlichen Wettkampf geht. Die Läufe über wahlweise drei, sechs oder neun Kilometer, die Nordic-Walking-Strecken von drei oder sechs Kilometern sowie die 450 Meter Kinder sind als „Wohlfühlstrecken“ ausgelegt. Trumpf ist die Freude an Bewegung und Gemeinschaft – am besten wissen das jene Teilnehmerinnen, die selbst am eigenen Leib oder im Familien- und Bekanntenkreis schon Erfahrungen mit Krebs machen mussten.

Von Beginn an erwies sich das solidarische Anliegen als mitreißend. „Beim allerersten Frauenlauf rechneten wir mit vielleicht 50 Teilnehmerinnen – es waren dann 350“, erinnert sich Andrea Anna. Und jährlich wurden es mehr: 2018 liefen erstmals mehr als 1000 Frauen und Mädchen mit; dieses Jahr sind die Organisatorinnen auf 1300 vorbereitet. „Mal schauen, wie weit das noch geht“, sagt Andrea Anna.

Überraschungen geplant

Im Kulturpark jedenfalls – wo der ursprünglich an der Hintersten Mühle gestartete Frauenlauf nunmehr zum dritten Mal stattfindet – finden die Läuferinnen beste Bedingungen vor: Schöne Strecken in grüner Umgebung mit genügend Platz. Gewiss auch für die Überraschungen, die beim 10. Mal noch neben der gewohnten Tombola auf dem Programm stehen. Die Werbung um Sponsoren und Unterstützer ist in vollem Gange.

Und der „Run“ auf die Teilnehmerlisten sowieso. Immer öfter melden sich ganze Familien und Vereine, Teams aus Firmen und Fitnessstudios an, weiß Andrea Anna. Angehörige, Freunde und Bekannte des Org-Teams packen außerdem am Veranstaltungstag als Helfer mit an. Hier kommen dann auch Jungs und Männer zum Zuge, die ja bei dem Lauf ausnahmsweise nicht mitmachen können. Aber drum herum gibt es für sie reichlich zu tun – was die „Mädels“ sehr zu schätzen wissen.

Erlös soll dem Screening auf Krebs zugute kommen

Im vergangenen Jahr wurden 5100 Euro an das Brustzentrum des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums übergeben. Der diesjährige Erlös soll vor allem dem Krebs-Screening zugute kommen, kündigt Andrea Anna an.

Der 10. Neubrandenburger Frauenlauf findet am 5. Mai 2019 im Kulturpark statt. Nähere Informationen gibt es beim Kreissportbund Mecklenburgische Seenplatte unter der Rufnummer 0395 57061614 oder per E-Mail-Anfrage an andrea.anna@ksb-seenplatte.de; Anmeldeformulare sind hier zu finden: www.ksb-seenplatte.de oder www.tollense-timing.de/frauenlauf-nb.html