STADTVERKEHR

Neubrandenburger Haltestelle jetzt barrierefrei

Die Haltestelle in der Koszaliner Straße ist komplett neu gestaltet worden und künftig behindertengerecht. Bis 2022 sollen darauf 40 weitere Bus-Stopps folgen.
Dennis Bacher Dennis Bacher
Am Freitagmorgen wurde das Halteschild am Bus-Stopp in der Koszaliner Straße enthüllt.
Am Freitagmorgen wurde das Halteschild am Bus-Stopp in der Koszaliner Straße enthüllt. Dennis Bacher
Neubrandenburg.

Die umgestaltete Bushaltestelle in der Koszaliner Straße ist am Freitag im Beisein von Oberbürgermeister Silvio Witt und dem Vorsitzenden der Stadtwerke-Geschäftsführung, Ingo Meyer, eröffnet worden. Die Bushaltestelle, die noch aus den 1970er Jahren stammt, als die Oststadt entstand, wurde in den vergangenen drei Monaten komplett neu gestaltet und barrierefrei ausgebaut. Laut Stadt-Sprecherin Anett Seidel erforderten der schmale Gehweg sowie die unübersichtliche Straßenführung im Bereich der Haltestelle einen Umbau.

„Das lange Warten hat sich gelohnt”, sagt Heike Beck-Helbing, Behindertenbeauftragte der Stadt Neubrandenburg – „nicht nur für beeinträchtigte Personen.” Sogenannte Bodenindikatoren, also ein Pflaster mit Struktur, macht die Haltestelle, das Einstiegsfeld und den Wartebereich erkennbar.

Neue Bushaltestelle kostet 214.000 Euro

Für den Umbau der Bushaltestelle wurden rund 214.000 Euro aufgewendet. Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung förderte diese Baumaßnahme, die von der Neubrandenburger Straßen- und Tiefbau GmbH ausgeführt wurde, mit etwa 123.000 Euro.

In Neubrandenburg gibt es 205 Bushaltestellen, wovon laut Heike Beck-Helbing lediglich rund 15 Prozent barrierefrei sind. Besonders problematisch für Behinderte sei etwa die Bushaltestelle am Reitbahnweg wegen ihrer großen Schleppkurve. Für rund 40 dieser Haltestellen werden laut Anett Seidel derzeit Planungen für den behindertengerechten Umbau vorbereitet.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage