GEBÜHREN

Neubrandenburger Kleingärtner sollen mehr zahlen

Ab dem nächsten Jahr sollen die Gebühren für Besitzer von Kleingärten in Neubrandenburg steigen. Die Erhöhung fällt deftig aus, sei aber zwingend notwendig.
Kleingärten wie in der Tollenseniederung prägen das Bild Neubrandenburgs. Für alle, die im Sommer dort häu
Kleingärten wie in der Tollenseniederung prägen das Bild Neubrandenburgs. Für alle, die im Sommer dort häufig duschen oder die Toilette benutzen, wird es künftig deutlich teurer. Mirko Hertrich
Neubrandenburg.

Rund 2000 Kleingartenbesitzer in Neubrandenburg sind betroffen von der angestrebten Erhöhung bei der Entsorgung abflussloser Sammelgruben. In solchen Gruben wird beispielsweise das Wasser von Toilette oder Dusche gesammelt.

Für Gruben, die mehr als drei Kubikmeter Wasser fassen, würden für die Entsorgung des Schmutzwassers pro Kubikmeter ab 2020 genau 24,32 Euro statt wie bisher 9,98 Euro pro Kubikmeter fällig. Gruben mit einem Fassungsvermögen von drei und weniger Kubikmeter Wasser würden sogar statt 34,43 Euro pro Kubikmeter dann fast 51 Euro fällig – einen Steigerung von 48 Prozent. Je kleiner die Grube, desto teurer wird es also.

Über diese neue Abwassergebührenkalkulation haben sich jüngst die Mitglieder des Neubrandenburger Betriebsausschusses verständigt und diese auch einstimmig in die Stadtvertretersitzung verwiesen. Die Erhöhung der Gebühren sei eine politische Entscheidung, die auf betriebswirtschaftlichen Berechnungen beruht.

Regenentwässerung wird teurer

„Darauf können wir keinen Einfluss nehmen“, sagt Günter Krepelin, Vorsitzender des Regionalverbandes der Gartenfreunde Mecklenburg/Strelitz-Neubrandenburg. Wer nur hin und wieder im Garten ist, der müsse die Sammelgrube gar nicht so oft leeren lassen. „Wer aber in der Saison von April bis Oktober im Garten vorübergehend wohnt, auf denjenigen kommt etwas zugerollt“, so der Verbandsvorsitzende.

Auch die Gebühr für die Niederschlagsentwässerung soll erhöht werden, allerdings offenbar in einem moderaten Rahmen, wie es der Beschlussvorlage zu entnehmen ist – von 1,50 Euro pro Kubikmeter Wasser auf 1,62 Euro pro Kubikmeter Wasser. In einer Beispielrechnung bedeutet dies für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt in einem Einfamilienhaus Mehrkosten von etwa 55 Cent monatlich. Die Gebühr für die Schmutzwasserentsorgung soll indes unverändert bleiben.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage