Instagram
Neubrandenburger Rapper macht Ansage an Silvio Witt

Die Instagram-Story von Nando033, in der er auf die Spielplatz-Situation in Neubrandenburg eingeht.
Die Instagram-Story von Nando033, in der er auf die Spielplatz-Situation in Neubrandenburg eingeht.
Screenshots Instagram

Nando033, ein Rapper aus Neubrandenburg, hat sich in einer Instagram-Story an Silvio Witt gewandt. Sein Ziel: ein Feature mit dem Oberbürgermeister.

„Sehen Sie dieses Kind, sehen Sie es, Herr Witt: es ist traurig. Es ist bestimmt zehn, elf Jahre alt und spielt mit Sand. Weil hier nichts ist. Oder sehen Sie noch was anderes?”

In seiner Instagram-Story machte der Neubrandenburger Rapper, Nando033, eine Ansage an den Oberbürgermeister Silvio Witt. Grund für den Anstoß? Marode Spielplätze im Stadtgebiet. Im Video filmt Nando033 den Hinterhof einer Plattenbausiedlung. Dabei bemerkt er zwei Kinder, die im Sand spielen. Eines der beiden sammelt Steine.

„Sehen sie, was diese Kinder machen, das ist Vandalismus. Die Kinder werden dazu gezwungen, so was zu machen, weil hier nichts ist.”

Baustellen auf dem Ring

Der Rapper wird noch konkreter. Er kritisiert ganz offensiv die Baupläne der Stadt: „Anstatt irgendwie die ganze Zeit diesen Ring zu bauen, ja, irgendwie überall nur Baustellen in Neubrandenburg neu aufzumachen. Ja, könnte man ja endlich mal eine Schaukel hier hinstellen. Ne, hier ist nur Sand und ne Rutsche, alter, ein Wäscheständer.”

Später sucht der Rapper noch den Kontakt mit den Kindern. Er will sie für seine Position gewinnen: „Jetzt schreit mal richtig laut: Wir wollen einen neuen Spielplatz.” Doch die Spielenden lassen sich kaum überzeugen. Dennoch wiederholt der Rapper seine Forderungen. Nando033 will ein Gespräch mit dem Bürgermeister.

„Herr Witt, wenn Sie was Sinnvolles ändern wollen, dann schreiben Sie mir privat. Wir setzen uns zusammen und wir machen was zusammen. Vielleicht auch nen Track, mal gucken. Aber, schreiben Sie mir auf jeden Fall und wir werden was ändern.”

Neubrandenburg zeigt sich gesprächsbereit

Und wirklich: der Bürgermeister sei gesprächsbereit, heißt es von der Pressestelle. „Die direkte Kommunikation mit den Menschen ist mir eine Herzensangelegenheit – gerade wenn es um die Dinge geht, die noch nicht so gut laufen oder erklärt werden müssen”, schreibt er in einem Statement für den Nordkurier. „Ich würde mich über ein Gespräch mit Rapper Nando033 freuen. Gern können wir uns auch über seine musikalischen Projekte unterhalten.”

Ein aktuelles Video von Nando033 finden Sie hier.

Kommentare (2)

Irgendwie fehlt hier der Gedanke, dass Neubrandenburg nicht für jede Baustelle im Stadtgebiet verantwortlich ist. Solche Infos sollten auch dem Rapper ins Stammbuch geschrieben werden. Vorwürfe sind ja gut und schön, aber bitte an die richtigen Adressaten. Was natürllich nichts am verfolgten Ziel ändert. Wenn man sich manche Spielplätze so ansieht ... Aber auch hier ist nicht für jeden die Stadt verantwortlich, könnte aber sicher vermitteln.

... kann ich das Fehlen von Spielplätzen nicht als an sich kritisch bewerten. Sicherlich ist hier und da ein Spielplatz auch sinnvoll, um Vielfalt zu haben. Grundsätzlich werden heutige junge Generationen verwöhnt mit Angeboten, um die eigene Phantasie der Suche nach Spiel und Beschäftigung zu unterbinden bzw. verkümmern zu lassen. Ein Kind, dass Steine sucht, sammelt und vielleicht nach Form und Farbe sortiert und sich dabei Gedanken macht, hat den Sinn des Lebens schon mal entdeckt. Kritiker werden jetzt fragen, was dieses Steinesammeln Sinnvolles ergäbe oder für das spätere Leben Nützliche sei. Stichwort: kognitive Fähigkeiten. Die Baustellen auf dem Ring sind Baustellen des Bundes und nicht der Kommune: das "weiß jeder, der Steine in der Kindheit sammelte" *smile*.