DIEBSTAHL AUS TRANSPORTER

Neubrandenburger Seniorenchor verliert fast sämtliche Technik

Sie stahlen alles, was sie fanden: Unbekannte Diebe haben den modern-senior-chor bestohlen. Im Grunde fehlt alles, womit sie Musik machen können. Bei einem zweiten Autoeinbruch wurde Technik für Sehbehinderte geklaut.
Mirko Hertrich Mirko Hertrich
Beim Auftritt am Sonntag in der Konzertkirche war die Technik des Chors noch da. Kurze Zeit später war sie geklaut. Auch
Beim Auftritt am Sonntag in der Konzertkirche war die Technik des Chors noch da. Kurze Zeit später war sie geklaut. Auch der Koffer mit Noten und Arrangements ist weg. M.Nies
Neubrandenburg.

Gerade noch in der Konzertkirche bejubelt, nun am Boden zerstört. Kurz nach dem Aufritt zum Vier-Tore-Fest ist der modern-senior-chor Mecklenburg Opfer von dreisten Dieben geworden. Wie die Polizei mitteilte, haben bislang unbekannte Täter in der Zeit von Montag bis Dienstag im Neubrandenburger Ortsteil Küssow einen abgestellten VW-Transporter aufgebrochen und hochwertige Elektronik entwendet.

„Es war ein großer Schreck, als ich zum Auto kam, man kommt ja nicht drauf, dass Leute so etwas tun“, sagt Chorleiter Peter Bauer. Seiner Einschätzung nach haben die Täter gewusst, „dass da was drin ist“. Sie gingen professionell und gezielt vor. Sie lösten eine kleine Scheibe an einer der Vordertüren, griffen dann hindurch und öffneten das Auto. Dann räumten sie den Bus leer.

Aus dem Fahrzeuginnenraum entwendeten die Täter Mikrofone, einen Mikrofonständer, mehrere Verstärker und einen Mischpult. „Die Diebe sind eigentlich dumm, der Verkauf bringt ihnen nicht viel ein, für uns ist der Schaden aber groß“, sagt Peter Bauer gefasst. Auch wenn die Versicherung zahlen sollte, geht er von einem Schaden von 10 000 Euro aus. „Das ist sehr viel Geld für uns.“

Choraufnahmen, Noten und Musik sind auch weg

Nach den Worten des Geschäftsführers des Neubrandenburger Behindertenverbands, Markus Vohs, hatte sich der Chor die technische Ausstellung zusammengespart, ein Teil war vom Behindertenverband als Träger finanziert worden. „Inwieweit die Versicherung den Schaden abdeckt, wird derzeit geprüft“, sagt er.

Fast schlimmer als der materielle Schaden wiegt für den Chor der immaterielle Schaden. Denn zu allem Übel wurde auch noch ein Koffer geklaut, in dem Chorleiter Bauer Speichermedien mit Aufnahmen des Chores, Hintergrund-Musik und Noten sowie Software hatte. „Das kann man nicht so einfach wieder kaufen, und es wird lange dauern, bis wir wieder alles zusammenhaben“, sagt der erfahrende Chorleiter.

Auftritt am Wochenende hängt auf der Kippe

Mit den Proben des modern-senior-chors soll es auf jeden Fall gleich weitergehen. 75 Mitglieder hat der Chor im Alter von Mitte 40 bis 97 Jahren. Schwieriger wird es allerdings mit dem für kommenden Samstag geplanten Auftritt. Ob der Chor alles Notwendige dafür zusammenkriegt, sollte sich am Mittwochabend entscheiden.

Das alles kostet viel Kraft, die Chorleiter Brauer lieber in neue Projekte gesteckt hätte: „Wir müssen viel Zeit und Mühe investieren, was nicht notwendig gewesen wäre, wenn diese Idioten alten Leuten nicht das Zeug geklaut hätten“, schimpft er.

Auch ein zweiter Pkw-Aufbruch beschäftigt die Polizei. Im gleichen Zeitraum wie das Chorauto wurde ein Pkw in der Mittelsten Straße im Jahnviertel geknackt. Die Diebe entwendeten eine magnetische Leuchttafel der Marke LiteScout Pro im Wert von rund 1300 Euro. Diese wird zu Therapiezwecken für sehbehinderte Menschen eingesetzt. Zur Aufklärung der beiden Taten bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 55825224.

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage