POLIZEI SUCHT ZEUGEN

Neubrandenburger Seniorin schlägt Räuber in die Flucht

Eine 85-jährige Neubrandenburgerin hat zwei Räuber in die Flucht geschlagen, nachdem diese sie bedrängten und ihre Geldbörse stehlen wollten.
Eine Seniorin konnte zwei Räuber in die Flucht schlagen, nachdem diese ihre Geldbörse stehlen wollten.
Eine Seniorin konnte zwei Räuber in die Flucht schlagen, nachdem diese ihre Geldbörse stehlen wollten.
Neubrandenburg.

Wehren kann sich jeder, egal ob jung oder alt. Das zumindest beweist eine 85-jährige Neubrandenburgerin, die von einer Frau und einem Mann in ihrem Hauseingang bedrängt wurde. Die Tatverdächtigen griffen sich dabei das Portemonnaie der Seniorin. Doch mit einem beherzten Griff holte sie es sich zurück und die verdutzten Räuber suchten das Weite. Die Neubrandenburger Polizei sucht nach Zeugen.

Der versuchte Raub ereignete sich laut Polizei am Donnerstag gegen 15.10 Uhr im Hauseingang einer Seniorenunterkunft am Oberbach. Nach bisherigem Kenntnisstand kam die Seniorin mit ihrem Rollator vom Einkaufen zurück. Nachdem sie die Hauseingangstür der Unterkunft aufgeschlossen hatte und in den Flur trat, drängte sich ein unbekanntes Pärchen ebenfalls mit in den Hausflur. Während die weibliche Tatverdächtige daneben stand, stieß der männliche Tatverdächtige die Seniorin an eine Wand und bedrängte sie verbal.

Mit einem Griff das Portemonnaie zurückgeholt

Dabei gab er vor, dass sie angeblich zuvor Münzgeld verloren hätte. Da die Seniorin ihre Geldbörse in einer geschlossenen Jackentasche trug, antwortete sie dem Mann, dass das nicht sein kann. Zeitgleich öffnete der Täter die Jackentasche und zog das Portemonnaie heraus. Unbeirrt griff die Seniorin beherzt nach ihrer Geldbörse und holte sich dieses zurück. Offenbar waren die beiden Tatverdächtigen von der Reaktion überrascht, denn sie flüchteten ohne Beute.

Polizei sucht nach Zeugen

Die beiden Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden. Der Mann soll circa 30 Jahre alt sein, dunkles kurzes Haar tragen und ist vermutlich Deutscher. Die Frau ist ebenfalls circa 30 Jahre alt, hat dunkles schulterlanges Haar und war mit einem beige-farbenen knielangen Mantel und schwarzen Schuhen mit goldfarbenen Hacken-Applikationen darauf bekleidet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise. Zeugen, die nähere Angaben zu den Tatverdächtigen machen können, werden gebeten sich bei der Neubrandenburger Polizei unter 0395 5582 5224 zu melden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage