VERKEHR

Kranichstraße in Neubrandenburg wird freigegeben

Die Bauarbeiten in der Straße im Vogelviertel hatten sich verzögert, weil die Regengüsse der vergangenen Tage Schäden anrichtete.
Ab Freitagnachmittag soll der Verkehr auf der Kranichstraße im Vogelviertel wieder rollen, nachdem sich die Bauarbeiten
Ab Freitagnachmittag soll der Verkehr auf der Kranichstraße im Vogelviertel wieder rollen, nachdem sich die Bauarbeiten verzögert hatten. Mirko Hertrich
Neubrandenburg.

Die Bauarbeiten in der Kranichstraße sind beendet. Am Freitag um 17 Uhr wird sie wieder für den Verkehr freigegeben.

Im Auftrag der Stadt hat die Neubrandenburger Straßen- und Tiefbau GmbH (NST) seit Anfang Juli den Abschnitt mit dem unebenen Granitgroßpflaster im Bereich um den Knotenpunkt Eulen- und Möwenstraße auf einer Gesamtlänge von etwa 100 Metern erneuert. Wegen Verzögerungen im Baufortschritt sei die vorgesehene Fertigstellung zum 10. August nicht zu schaffen gewesen, heißt es aus dem Neubrandenburger Rathaus.

Neubrandenburgs Straßensanierung kostet 100 000 Euro

Als Grund für die Verzögerungen nennt die Stadtverwaltung zusätzlich nötig gewordene Leistungen wie etwa den Rückbau bis dahin unbekannter Gasleitungen und Schächte. Überdies hätten die starken Regengüsse der vergangenen Tage zu Schäden geführt, deren Beseitigung ebenfalls mehr Zeit erfordere. Insgesamt wurden rund 100 000 Euro investiert.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage