Der Weberglockenmarkt ist einen Tag nach seiner Eröffnung wieder abgesagt.
Der Weberglockenmarkt ist einen Tag nach seiner Eröffnung wieder abgesagt. Simon Voigt
Oberbürgermeister Silvio Witt (2.v.r.) verkündete am Donnerstag die Entscheidung über den Weberglockenmarkt.
Oberbürgermeister Silvio Witt (2.v.r.) verkündete am Donnerstag die Entscheidung über den Weberglockenmarkt. Tim PRahle
Entscheidung

Neubrandenburger Weberglockenmarkt abgesagt

Die Entscheidung ist gefallen: Der Neubrandenburger Weberglockenmarkt ist abgesagt. Einen Tag nach Beginn können die Geschäfte nicht wieder eröffnen.
Neubrandenburg

Der Weihnachtsmarkt in Neubrandenburg ist schon wieder Geschichte. Nach nicht einmal einen Tag zogen Stadt und Gesundheitsamt nun die Reißleine. Die neuen Corona-Auflagen des Landes ließen sich auf dem Marktplatz und der Turmstraße einfach nicht praktikabel umsetzen, hieß es am frühen Donnerstagnachmittag vom Gesundheitsamt Mecklenburgische Seenplatte und der Stadt Neubrandenburg in einer gemeinsamen Erklärung. Es sei eine gemeinsame Entscheidung von Stadt und Landkreis gewesen. "Hier untersagt keine Behörde der anderen etwas", sagte der stellvertretende Landrat Kai Seiferth.

Am Mittwoch noch ohne Beschränkungen

Nach einem neuen Konzept hätten nur noch Geimpfte oder Genesene mit einem negativen Coronatest den Weberglockenmarkt betreten dürfen. An vier Standorten wollte die Stadt Bändchen gegen die entsprechenden Nachweise tauschen und die Anzahl damit auch begrenzen. Doch das Konzept reichte dem Gesundheitsamt nicht. So bleibt der erste Tag am Mittwoch der einzige Weihnachtsmarkt-Tag des Jahres.

Mehr lesen: Städte fahren Coronatest-Kapazitäten wieder hoch

Am Mittwoch war er noch ohne größere Beschränkungen gestartet. Wegen der neuen Corona-Landesverordnung und des hohen Infektionsgeschehens im Landkreis mussten die Pläne jedoch spontan überarbeitet werden.

Das sagen die Betroffenen: ▶ Buden zu, alles dicht – Trauer bei Schaustellern nach Aus für Weberglockenmarkt

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

zur Homepage