Designer Gilberto Pérez Villacampa (r.) von Steffen Media präsentiert das aufgefrischte Logo zusammen mit Neubrand
Designer Gilberto Pérez Villacampa (r.) von Steffen Media präsentiert das aufgefrischte Logo zusammen mit Neubrandenburgs Oberbürgermeister Silvio Witt. Mirko Hertrich
Marketing

Neubrandenburgs Logo erhält eine Auffrischung

Der Schriftzug des Stadtlogos lautet jetzt „Vier-Tore-Stadt” in modernem Anthrazit.
Neubrandenburg

Der Schriftzug des Logos der Stadt Neubrandenburg ist angepasst worden. Zum Start der Neuordnung des Stadtmarketings habe die Stadt Neubrandenburg ihr Logo leicht überarbeitet, sagte OB Silvio Witt (parteilos). Das sei auch notwendig geworden, weil Neubrandenburg seit 2019 offiziell den Namenszusatz „Vier-Tore-Stadt“ trage. Zuvor stand unter dem Logo „Stadt der vier Tore am Tollensesee“ zu lesen.

Der neue Schriftzug, dessen Schrifttyp und Farbe modernisiert wurden, steht jetzt auf Höhe des Logos, das vier stilisierte gotische Torbögen zeigt, von den Neubrandenburgern gerne auch als „Bügeleisen“ bezeichnet. Designer Gilberto Pérez Villacampa von Steffen Media konnte mit der ironischen Bezeichnung anfangs nicht so viel anfangen. Nachdem ihm sein Mann erklärt habe, dass die Berliner zum Kanzleramt „Waschmaschine“ oder zum Fernsehturm „Telespargel“ sagen, hat es sich damit angefreundet. Denn schließlich ist das Logo sein „Lieblingskind“, betonte der 60-Jährige.

zur Homepage