Für den Landwirt Straathof dürfte es in Zukunft schwieriger werden, Tiere zu halten.
Für den Landwirt Straathof dürfte es in Zukunft schwieriger werden, Tiere zu halten. Carmen Jaspersen
Verbot gefordert

Neue Munition gegen Schweinebaron

Der BUND will mit weiteren rechtlichen Argumenten dafür sorgen, dass der umstrittene Landwirt Straathof keine Tiere mehr halten darf.
Neubrandenburg

Die Gegner des Schweinebarons Adrianus Straathof wollen den Strohmännern des umstrittenen Landwirts das anrüchige Handwerk legen. In einer eigens für die Tierfabriken in Vorpommern-Greifswald und Ludwigslust-Parchim in Auftrag gegebenen juristischen Bewertung kommt ein Berliner Fachanwalt für Verwaltungsrecht zu dem Ergebnis, dass das Tierhaltungsverbot gegen den Investor auch in Mecklenburg-Vorpommern wirksam sei. In der Vergangenheit hatten die Behörden in den Straathof-Ställen zahlreiche Rechtsverstöße...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage