FILMFESTIVAL HAT NEUE CHEFIN

Neustart bei der dokumentArt

In den Händen der gebürtigen Taiwanesin Dr. Yun-Hua Chen liegen in diesem Jahr die Geschicke der Neubrandenburger dokumentArt. Am Herzen liegt ihr vor allem die Neuausrichtung des Filmfestivals.
Mit der Ausrichtung auf Zukunftsthemen will Yun-Hua Chen die 26. dokumentArt auf neue Wege führen.
Mit der Ausrichtung auf Zukunftsthemen will Yun-Hua Chen die 26. dokumentArt auf neue Wege führen. Susanne Schulz
Neubrandenburg.

Yun-Hua Chen heißt die neue Leiterin des Neubrandenburger Filmfestivals dokumentArt. Unter rund 20 Bewerbern habe sich die 35-Jährige als „optimale Besetzung” durchgesetzt, sagte am Dienstag Holm-Henning Freier, Geschäftsführer des gastgebenden Latücht-Vereins.

Die gebürtige Taiwanesin sei mit ihrem Studium und Berufserfahrungen in Schottland, Spanien und Deutschland bestens in der Branche vernetzt. Für sie wiederum sei die Neuausrichtung des Festivalprofils auf Zukunftsthemen ein wichtiges Argument für die Bewerbung gewesen, erklärte die promovierte Filmwissenschaftlerin, die seit 2012 in Deutschland lebt. Sie könne sich gut vorstellen, ihren Lebensmittelpunkt nach Neubrandenburg zu verlegen.

Chens Vorgängerin Heleen Gerritsen hatte nach drei Jahren als Festivalleiterin ihren Vertrag nicht verlängert. Die 26. Auflage des Filmfestivals findet vom 13. bis 17. Oktober in Neubrandenburg statt. In den nächsten Wochen sollen die Bewerbungen gesichtet und das Wettbewerbsprogramm gestaltet werden.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage