KRIMINALITÄT

Noch keine Haftbefehle nach Messerstecherei

Die Hintergründe der Tat sind noch im Dunkeln. Bei einer Messerattacke im Reitbahnviertel wurden drei Männer verletzt, zwei davon schwer. Sprachbarrieren erschweren die Aufklärung der Tat.
Bei der Messerstecherei wurden drei Personen verletzt. Zwei Tatverdächtige konnten aufgrund von Zeugenhinweisen noch in T
Bei der Messerstecherei wurden drei Personen verletzt. Zwei Tatverdächtige konnten aufgrund von Zeugenhinweisen noch in Tatortnähe vorläufig in Gewahrsam genommen werden. Felix Gadewolz
Neubrandenburg.

Die Ermittlungen nach der mutmaßlichen Messerattacke vom Montagabend im Reitbahnviertel in Neubrandenburg gestalten sich schwierig. „Mithilfe von Dolmetschern liefen den ganzen Tag über Vernehmungen“, sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Neubrandenburg am Dienstag auf Nordkurier-Anfrage.

Staatsanwaltschaft entscheidet über Antrag auf Haftbefehl

Gehört würden nicht nur die Beschuldigten, sondern auch die Geschädigten sowie unbeteiligte Zeugen. Auf Basis der Erkenntnisse aus den Vernehmungen wolle die Staatsanwaltschaft dann entscheiden, ob Antrag auf Erlass eines Haftbefehls bei Gericht gestellt werde oder nicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Die blutige Auseinandersetzung zwischen Männern syrischer Herkunft hatte sich am Montagabend im Reitbahnweg zugetragen. Die Polizei stellte zwei Tatverdächtige. Kurz nach 20 Uhr waren die Beamten über Notruf wegen einer körperlichen Auseinandersetzung alarmiert worden. Umgehend machten sich mehrere Funkstreifenwagen des Polizeihauptreviers Neubrandenburg und der Landesbereitschaftspolizei auf den Weg zum Tatort.

Dort wurden laut Polizei drei verletzte Personen festgestellt. Zwei davon waren mit einem Messer verletzt worden und hatten Schnittverletzungen am Kopf. Den dritten Verletzten hatten die Täter mit Reizgas besprüht. Im Einsatz waren neben der Polizei auch zwei Rettungswagen, deren Besatzung die Verletzten versorgte und ins Krankenhaus brachte. Dort wurden die beiden Männer mit den Schnittverletzungen stationär aufgenommen. Der Dritte konnte das Klinikum nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Zeugenhinweise führten zur Verhaftung

Die beiden männlichen Tatverdächtigen im Alter von 21 und 24 Jahren konnten den Angaben zufolge in unmittelbarer Nähe zum Tatort festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Alle Beteiligten seien syrischer Herkunft. Aufgrund der Sprachbarrieren sei es zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht möglich, den genauen Tathergang festzustellen, hieß es seitens der Polizei.

Die Auseinandersetzung hatte sich vor einem kleinen arabischen Supermarkt zugetragen, der in einer Baracke im Reitbahnviertel untergebracht ist. Was der Anlass für den Konflikt war, ist unbekannt. Die Polizei war am Montagabend auch auf der Suche nach der Tatwaffe. Dabei soll es sich nach Angaben von verletzen Personen und Zeugen um ein Messer handeln, welches die Täter auf ihrer Flucht weggeworfen haben. Der schnelle Fahndungserfolg der Polizei soll auch auf unmittelbare Zeugenhinweise zurückzuführen sein.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (27)

Bei der Onlineumfrage sagten 70% der Neubrandenburger, dass Sie sich in der Stadt unsicher oder sehr Unsicher fühlen. Das ist das Ergebnis der Arbeit von Staatsanwaltschaft, Gericht und Rathaus. Es dauert nicht mehr lange, dann wird es deutsche Opfer geben, dann sollte man sich im Rathaus schon mal sehr warm anziehen.

von rechten Hetzern wie der AFD und anderer rechtsradikalen Organisationen.
Und auch rechten Trollen wie Ihnen.
Sie verbreiten Angst und schüren Hass. Daraus ergibt sich dann ein "Bauchgefühl" der Angst. In einem so sicheren Land wie Deutschland.
Sie sind ein Antipatriot. Deutschland hab auf Menschen wie Sie verzichten.
Also steigen Sie auf ihren Esel und reiten davon...
Es gab eine Tat, Verhaftungen, jetzt wird ermittelt, dann verhandelt und entsprechend geurteilt. Ganz einfach.
Herkunft, sexuelle Orientierung, Religion, Geschlecht oder Hautfarbe haben darauf keinen Einfluss. Steht im Grundgesetz.
Wenn Sie es ablehnen - Tschüss, ihre Ausreise ist hiermit genehmigt. Das gilt meines Wissens nach unverzüglich...

... Ihr Kommentar. Vielen Dank!

Oha, wenn man sich drüber aufregt, dass Verbrecher nicht verhaftet und bestraft werden, dann ist das "rechte Hetze wie der AFD und anderer rechtsradikalen Organisationen". Ist schon klar... du siehst wieder nur Rosarot - hör mal auf zu Kiffen und komm mal klar du A**fe!

Was für ein Irrsinn da wieder inszeniert wird.
Ich will nicht sagen das unser Rechtssystem perfekt ist - gerade im Strafmaß gibt es mit Sicherheit Nachholbedarf - aber sollen wir froh sein dass wir nicht in einer rückständigen Diktatur leben - da gäbe es diese Kommentare nicht.
Ihre Beleidigungen lassen auf einen niedrigen IQ schließen- so offen ist unsere Gesellschaft, selbst für Leute wie Sie ist da Platz. Die Zeiten nach denen Sie sich vermeintlich sehnen hatte für solche Leute ziemlich gruselige Mittel diese nicht in der Gesellschaft zu tolerieren.

Ist klar, sonst geht aber?!

Ich schließe auf ein akutes Klugscheißersyndrom. Nur Mist labern - typisch linksradikal!

Wusste gar nicht das Sie linksradikal sind.
Ich persönlich lehne Radikalismen jeglicher Art ab.

Sicher sieht dieser ekelhafte unerträgliche Staatsanwalt wieder keine Haftgründe... Dieser Kerl ist für dieses Gehabe und Brutalität und Nichtverfolgung durch die Jusitz verantwortlich, er mit seiner verdrehten Rechtsaufassung. Zeisler verfolgt lieber Rentner die ein Stoppschild oder verfolgt Reporter..... Möge sich die Wut der gerechtdenkenden Menschen mal gegen diesen Kerl richten... Hauptsache er kann sich medial aufblustern mit seinem Dreitagebart und sich wichtigtun...

Sicher sieht dieser ekelhafte unerträgliche Staatsanwalt wieder keine Haftgründe... Dieser Kerl ist für dieses Gehabe und Brutalität und Nichtverfolgung durch die Jusitz verantwortlich, er mit seiner verdrehten Rechtsaufassung. Zeisler verfolgt lieber Rentner die ein Stoppschild oder verfolgt Reporter..... Möge sich die Wut der gerechtdenkenden Menschen mal gegen diesen Kerl richten... Hauptsache er kann sich medial aufblustern mit seinem Dreitagebart und sich wichtigtun...

Kurios, dass die Polzei niemanden z. B. bei der Ausländerbehörde innerhalb von 24 Stunden anfordern kann, der den levantischen Dialekt dolmetschen kann. Libanesen, Jordanier etc. gibt es ja wohl in Neubrandenburg, also auch jemanden, der ihnen bei amtlichen Terminen geholfen hat.

„Mithilfe von Dolmetschern liefen den ganzen Tag über Vernehmungen“
Der ganze Beitrag ist doch schon wieder von vorne bis hinten verlogen. Man will dieses Pack nur schützen und die Bevölkerung verarschen, wie immer.

Hab ich überlesen.
Vllt. sind nur Dolmetscher für Hocharabisch vor Ort?

da braucht man nicht mal einen!! Im übrigen ist es wurscht, rauf auf den Esel und ab nach Hause, die haben kein Recht mehr in diesem Land zu sein. Sie sind eine Gefahr für unsere Bürger und die sind 100 mal wichtiger.

Mit nem Übersetzungsprogramm wird es wohl Tage dauern, gerade wenn man die gleiche Frage zehn Mal anders stellen will, um zu erfahren, ob derjenige die Wahrheit erzählt. Selbst eine normale Vernehmung kann sich ja durchaus mal in die Tage ziehen, wenn sich die Verdächtigen winden.

Wurde den TV eigentlich ein Rechtsanwalt beigeordnet? Als Deutscher mit Anwalt wäre ich ja nach so einer Nummer ratzfatz wieder zuhause.

will schon wieder das Fallbeil rausholen. Kennt man ja. Er und der GröFaz, da passt kein Blatt dazwischen.

Wer;s glaubt wird seelig. In D herrschen zwischen Kanzleramt Ministerien und Bevölkerung auch keine Sprachbarrieren - was dabei herauskommt können wir täglich erleben. Es sind nur Barrieren des Verstandes - wer will versteht - wer nicht will versteht nicht!
Traurig: Das dieses einst so stolze Volk mittlerweile mehr nationale wie internationale Probleme hat - dank seiner zutiefst gespaltenen Politik und immenser nicht nachdenkender Mitläufer

So war es in der DDR aber auch. Es braucht den Mut einiger Bürger sich endlich dagegen zu währen und sowas nicht mehr ohne Widerstand hinzunehmen. Man muss es ja nicht machen wie das linke Pack und die Autos von Bürgern abbrennen und unsere Städte verwüsten. Hinnehmen muss man es aber nicht.

Mein Vorschlag: Gründen Sie eine Partei für die mutigen Bürger, die sich "währen" sollen. Diese Partei könnten Sie dann "Währungsunion" nennen.

Wir haben diese Partei schon, es muss keine Gegründet werden. Es gibt auch schon genug Bürger die sich gegen solche Weicheier wie Sie zur Wehr stellen. Von Ihnen kommt doch nur warme Luft. Solche Leute hatten wir genug und ich sage ihnen, die sind zu nichts nutze. Ihr ganzes Leben unzufrieden und bringen selbst nichts zu Stande. Also behalten Sie ihre Vorschläge für sich, gehen Sie arbeiten und ändern Sie ihr sinnloses Leben.

Führer befehle, wir folgen...

Das ist dann wohl an mir vorbeigegangen. Wer sich hier im Netz mit seinen Kommentaren eindeutig als Neonazi darstellt, muss sich nicht wundern, wenn das den Leuten, die noch normal in der Birne sind, aufstößt. Ich bin im Gegensatz zu Ihnen mit meinem Leben und der Situation hier in Deutschland ganz zufrieden. Ob ich ein "Weichei" bin, "zu nichts nutze", "nichts zu Stande" bringe oder ein "sinnloses Leben" führe, können Sie gar nicht beurteilen. Meine Vorschläge behalte ich jedenfalls bestimmt nicht für mich. Nazikommentare wie die Ihren waren der Grund, mich hier anzumelden. Ich möchte solchen Polemikern, die sinnlos über alles wettern, ob Tierschutz, Ausländer, Corona, den Bürgermeister, die Landesregierung usw. nicht das Feld hier überlassen. Nachher denkt der Onlineleser noch, alle hier wären so. Dass Ihnen das nicht in den Kram passt, kann ich mir denken. Freut mich!

Na dann freue ich mich drauf, dass von Ihnen auch mal was sinnvolles kommt, was ja bis jetzt leider noch nicht der Fall ist. Und Sie haben Recht, es geht nicht darum ob Sie vielleicht ein wenig sagen wir mal wunderlich in der Birne sind, es geht um diese Verbrecher aus Syrien die sich hier bei uns ein schönes Leben machen und eine Gefahr für die Menschen sind. Wichtig ist es wie wir die nun schnell wieder nach Hause bekommen und in Zukunft dafür sorgen, dass von diesen Leuten keiner mehr einen Fuß auf deutschen Borden setzt. Und in diesem Punkt sind wir dann ja sicher der gleichen Meinung und haben das gleiche Ziel. Das dies nichts mit Nazi zu tun hat wissen Sie ja auch wenn Sie wieder nüchtern sind.

Wir haben wohl kaum gleiche Ziele im Leben. Sie scheinen mir da mehr oder weniger schon aufgegeben zu haben. (Nicht nur, was die deutsche Sprache angeht.) Sie klammern sich an diesen stumpfsinnigen Gedanken, alle Syrer raus, dann wird alles gut. Oder besser noch alle Ausländer raus? Das hört man auch bei Nazidemos.
Legen Sie Ihre Vorurteile ab, schreiben Sie nicht so einen Stuss und versuchen Sie es mal mit etwas Mitgefühl. Dann schwindet auch die Gefahr, mit einem Nazi verglichen zu werden.

Ich habe meine Ziele in der Tat schon erreicht. Davon können Sie bestimmt nur träumen, da gebe ich Ihnen voll Recht. Wir reden aber grade nicht von allen Ausländern, wir reden von Leuten die kein Aufenhaltsrecht haben und von Leuten die Straffällig geworden sind. Und wenn die Nazis auf Ihren Demos gute Vorschläge haben, dann sind Sie dadurch nicht schlecht. Haben Sie schon mal welche bei den selbsternannten linken gehört? Die können nur brüllen und zerstören, mehr nicht. Ja und Ihr Mitgefühl, können Sie haben. Zahlen Sie einfach für 2 oder 3 von diesen Verbrechern, ich bin einverstanden. Ich gebe das Geld lieber für unsere Kinder und unsere Enkel aus. Oder haben Sie keine Kinder und versuchen es nun mit diesen und glauben so in Ihrem Leben wieder was gut machen zu können? Und unter uns, die meisten Nazis von den ich gelesen habe, die haben noch keine Städte verwüstet, gehen arbeiten und brennen keine Autos ab. Sorgen würde ich mir machen wenn mich einer mit der Antifa in einem Zusammenhang bringen würde.

Da sind Sie aber auf dem rechten Auge mehr als blind. Mordserie NSU? Brandanschläge auf Wohnheime? Alles nicht mitgekriegt? Schauen Sie sich mal die Statistiken an. Da stehts für 2019 bei 21.290 (rechte Straftaten) zu 6.449 (linke Straftaten) Ich lehne jede Form von Gewalt ab. Aber rein objektiv muss man vor Nazis mehr Angst haben. Wer das leugnet, hat die Beziehung zur Realität leider verloren oder macht sich was vor.

Ich würde mir auch Sorgen um die Antifa machen, wenn Leute wie Sie mit ihr in Verbindung gebracht werden...