Unsere Themenseiten

:

Nordkurier-Gewinn ist schon verplant

Stolz präsentieren die Jungen und Mädchen der Jugendwehr den symbolischen Scheck über 500 Euro.
Stolz präsentieren die Jungen und Mädchen der Jugendwehr den symbolischen Scheck über 500 Euro.
Anke Brauns

Man ist sich einig in Sponholz: Die 500 Euro aus dem Feuerwehr-Wettbewerb landen im Spaßbad und auf dem Weihnachtsmarkt.

Der Hansedom kann sich festhalten, wenn demnächst Jan, Laura, Lea, Oliver, Moritz, Friederike, Cora, Marie, Paul, Frank Wilhelm und Justin in das Stralsunder Spaßbad einfallen. Anschließend geht’s auf den Weihnachtsmarkt. So haben es die Mädchen und Jungen der Jugendwehr Sponholz/Rühlow beschlossen. Im Dezember wollen sie die Prämie „verprassen“, die sie beim Feuerwehr-Wettbewerb des Nordkurier gewonnen haben.

Angesichts von fast 53 000 abgegebenen Stimmen bei der Internet-Wahl sei ein zweiter Platz eine tolle Leistung für eine so kleine Wehr, sagte Holger Timm, Geschäfts­führer des Kurierverlags Mecklenburgische Seenplatte, als er am Sonnabend den symbolischen Scheck über 500 Euro übergab. Dass das Geld der Jugendwehr frei zur Verfügung stehen soll, stand nicht nur für Wehrführer Ralf Wuschke außer Frage. „Für die Ausrüstung ist die Gemeinde zuständig. Das Geld soll wirklich der Jugendarbeit zu Gute kommen“, sagte er. Jugendwart Frank Milster dankte allen, die ihr Votum für die Wehr abgegeben haben. Zwölf Mädchen und Jungen betreut er derzeit, Nachwuchs ist jederzeit willkommen.