Neubrandenburgs Stadtpräsident Jan Kuhnert hat am Freitag lange mit OB Silvio Witt gesprochen, wie es in Sachen Mobbing-V
Neubrandenburgs Stadtpräsident Jan Kuhnert hat am Freitag lange mit OB Silvio Witt gesprochen, wie es in Sachen Mobbing-Vorwürfe gegen die Rathausspitze weitergehen soll. Tim Prahle
Mobbing-Vorwürfe

OB und Stadtpräsident in Neubrandenburg schweigen nach Gespräch

Zum Neubrandenburger Mobbing-Eklat vor sechs Monaten haben sich am Freitag OB und Stadtpräsident beraten. Das letzte Wort ist damit aber sicher längst nicht gesprochen.
Neubrandenburg

In der Frage um eine Stellungnahme der Stadtvertretung zu den bislang unbelegten Mobbing-Vorwürfen gegen Oberbürgermeister Silvio Witt (parteilos) hat sich dieser am Freitag mit Stadtpräsident Jan Kuhnert (Linke-Fraktion) getroffen. Im Anschluss berichtete Kuhnert auf Nordkurier-Anfrage von einem „sehr konstruktiven Gespräch“, über dessen Inhalt aber zunächst Stillschweigen vereinbar worden sei.

Nachdem die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg Ermittlungen gegen die ehemalige Vize-Stadtpräsidentin Renate Klopsch (Linke-Fraktion) abgelehnt hatte, bat der OB die Stadtvertretung in dieser Woche „als Kollektivorgan“ darum, Stellung zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen zu beziehen. Dazu soll voraussichtlich in die Dezember-Sitzung der Stadtvertretung eine Vorlage des OB eingebracht werden. mio

zur Homepage