Jawort gegeben

:

Neubrandenburgs Bürgermeister Silvio Witt hat geheiratet

 
Bernd Wüstneck

Neubrandenburgs Stadtoberhaupt hat sein privates Glück in den Amtsstuben gefunden.

Oberbürgermeister Silvio Witt hat am vergangenen Freitag seinen Lebensgefährten André Hesse geheiratet. Die Eingetragene Lebenspartnerschaft wurde durch den Neubrandenburger Standesbeamten Andreas Beck auf Belvedere besiegelt. „Wir freuen uns sehr über die vielen Glückwünsche und gleichzeitig über den Umstand, die Hochzeit als unsere Privatsphäre zu akzeptieren“, so Witt.

Silvio Witt hat seinen Ehemann im Rathaus kennengelernt. André Hesse-Witt wird die Verwaltung jedoch zum Jahresende verlassen. Eine Frage der Professionalität, betont der Oberbürgermeister. „Ich habe einen Stellvertreter und eine Stellvertreterin, junge und erfahrene Mitarbeiter, Menschen mit Handicap und ohne, hetero- und homosexuelle Teammitglieder – Gleichstellung ist im Rathaus gelebte Realität. Anders kann und will ich mir unsere Gesellschaft auch nicht vorstellen. Uns allen tut Vielfalt gut. Neubrandenburg ist eine tolerante Stadt“, betont der Oberbürgermeister.

Gleichgeschlechtliche Beziehungen und Lebenspartnerschaften sind mittlerweile auch in kommunalen Spitzenämtern keine Seltenheit. So sind die Oberbürgermeister von Mainz, Wiesbaden und Essen ebenfalls mit einem Mann liiert. Witt ist derzeit nicht in den Flitterwochen, sondern in Nürnberg zur Sitzung des Hauptausschusses und der Hauptversammlung des Deutschen Städtetages. Die Flitterwochen sollen im Herbst nachgeholt werden.