ERSTES KONZERT IN NEUBRANDENBURG

Panne beim Orgeldebüt in der Konzertkirche

Beim Konzert am Donnerstag erklang die Neubrandenburger Orgel zum ersten Mal vor großem Publikum. Aber gerade als die ersten Töne angestimmt wurden, stoppte die Star-Musikerin plötzlich.
Frank Wilhelm Frank Wilhelm
Iveta Apkalna reagiert wie ein Profi: Mit Charme, einem Lächeln und Applaus für die neue Neubrandenburger Orgel.
Iveta Apkalna reagiert wie ein Profi: Mit Charme, einem Lächeln und Applaus für die neue Neubrandenburger Orgel. Frank Wilhelm
Iveta Apkalna erläutert Martin Schwarz von der Orgelbau-Firma Schuke Berlin, wo es an der Orgel hakt.
Iveta Apkalna erläutert Martin Schwarz von der Orgelbau-Firma Schuke Berlin, wo es an der Orgel hakt. Frank Wilhelm
Martin Schwarz stellt die Register wieder ordentlich ein.
Martin Schwarz stellt die Register wieder ordentlich ein. Frank Wilhelm
Neubrandenburg.

Die Toccata von Charles-Marie Widor lief noch wie geschmiert. Das Publikum in der ausverkauften Neubrandenburger Konzertkirche lauschte zum Eröffnungskonzert am Donnerstag gebannt den Tönen, die die Organistin Iveta Apkalna der neuen Orgel entlockte.

Dann passierte es. Ausgerechnet beim Klassiker der Orgelwerke, bei Bachs Toccata und Fuge d-Moll. Die lettische Star-Organistin, die am mobilen Spieltisch auf der Bühne saß, hörte nach wenigen Sekunden auf zu spielen. Irgendetwas stimmte nicht mit der Orgel. Zum Glück saß Martin Schwarz von der Orgelbau-Firma Schuke in Berlin mit im Saal. Schnell eilte ein Helfer nach oben.

Stehende Ovationen

Es stellte sich heraus, dass ein Unbekannter vor dem Konzert offensichtlich die Einstellung der Register geändert hatte, was Iveta Apkalna natürlich sofort gehört hatte. Nach wenigen Minuten war das Problem behoben. Die Organistin reagierte charmant und wie ein Profi. Das Publikum verzieh den Fauxpas natürlich. Am Ende des Konzerts mit der Neubrandenburger Philharmonie und der estnischen Dirigentin Anu Tali gab es stehende Ovationen für die Musiker.

Zahlreiche Konzerte in den nächsten Monaten

Interessierte haben reichlich Gelegenheit, die neue Orgel 2017 live zu erleben – Karten für alle Veranstaltungen gibt es im Ticketservice des HKB beziehungsweise beim Ticketservice des Nordkurier unter der Telefonnummer 0800/ 457 50 33.

23. Juli, 18 Uhr:
Konzertanter Orgelwettbewerb von sechs internationalen Nachwuchsorganisten, moderiert von Frank Elstner;

15. und 17. August, 12 Uhr:
Auftakt für die Reihe „Das kleine Orgelkonzert“, kostenlose Konzerte zur Mittagszeit

30. September, 20 Uhr:
„Halleluja Gott zu loben bleibe meine Seelenfreud“. Reinhard Seeliger (Orgel) spielt mit dem Streichquartett der Neuen Lausitzer Philharmonie

3. Oktober, 17 Uhr:
Festkonzert zum Tag der Deutschen Einheit. Christian Stähr (Orgel) und die Philharmonie spielen Werke von Johann Sebastian Bach, Josef Reinberger und Camille Saint-Saens

15. Oktober, 18 Uhr:
Martin Luther – Mein Mann. Erinnerungen von Katharina Bora. Szenische Lesung und Orgelwerke von Bach und Rheinberger

20. Oktober, 19.30 Uhr:
Benefizkonzert aus Anlass 10 Jahre Günther-Weber-Stiftung mit dem Görlitzer Bachchor, Jana Büchner (Sopran) und Patrick Allen (Orgel)

31. Oktober, 15.17 Uhr:
Festakt 500 Jahre Reformation mit der Kantorei St. Johannis, dem Chor des Musikgymnasiums Demmin und Christian Stähr (Orgel)

StadtLandKlassik - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage