Am Donnerstag ab um 15 Uhr sollen die ersten Autos ins Neuwoges-Parkhaus am Pferdemarkt rollen.
Am Donnerstag ab um 15 Uhr sollen die ersten Autos ins Neuwoges-Parkhaus am Pferdemarkt rollen. neueins GmbH
Neubau am Pferdemarkt

Parkhaus mit 600 Plätzen eröffnet in Neubrandenburg

Nach 13 Monaten ist das Parkhaus am Pferdemarkt fertiggestellt worden. Wichtig für Benutzer: Bloß nicht das eigene Kennzeichen vergessen!
Neubrandenburg

In der Neubrandenburger Innenstadt stehen ab Donnerstag wieder mehr Parkplätze zur Verfügung. Die Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft (Neuwoges) eröffnet ab 15 Uhr ihr neues Parkhaus mit 600 Stellplätzen am Pferdemarkt, wie das kommunale Unternehmen mitteilte.

Mehr zum Thema: Parkhaus soll im April eröffnen

In 13 Monaten Bauzeit sei auf dem alten Parkplatz ein modernes Parkhaus an einem der wichtigsten Knotenpunkte der Stadt in Innenstadt- sowie Rathausnähe entstanden. Das Neubauprojekt hat rund zehn Millionen Euro gekostet.

Einfahrt mit Kennzeichenerkennung

Die Einfahrt in das Parkhaus erfolgt über die Alfred-Lythall-Straße per Kennzeichenerkennung. Ein Parkticket benötige man also nicht mehr. An den Parkautomaten müsse man zum Bezahlen lediglich sein Fahrzeug-Kennzeichen eingeben.

Als Eröffnungsangebot zahlen Nutzer laut Neuwogs pro Stunde einen Euro. Die Tageshöchstgebühr beläuft sich auf zunächst sechs Euro. Für Dauerparker gibt es ebenfalls Eröffnungsangebote in unterschiedlichen Tarifwahlmöglichkeiten. Zum 1. Juli 2022 werden die Tarife angepasst. Das Parkhaus verfügt über ein öffentliches WC sowie E-Lade-Säulen.

zur Homepage