BAUVORHABEN PARKHAUS

Parkplatz am Pferdemarkt ab Montag geschlossen

Mit dem Bau eines modernen Parkhauses will die kommunale Neuwoges die Zahl der Stellflächen in der Neubrandenburger Innenstadt erhöhen. Bis es aber so weit ist, wird sich das Angebot aber verknappen.
Ein großer Aufsteller an der Pferdemarktkreuzung weist auf die Schließung der großen Parkfläche ab komm
Ein großer Aufsteller an der Pferdemarktkreuzung weist auf die Schließung der großen Parkfläche ab kommender Woche für mehrere Monate hin. Mirko Hertrich
Neubrandenburg ·

Für den Bau eines Parkhauses steht der beliebte Parkplatz am Pferdemarkt vor den Toren Neubrandenburgs für mehrere Monate größtenteils nicht zur Verfügung. Die Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft (Neuwoges) schließt ab dem kommenden Montag, 12. April, vorübergehend den Hauptteil des Parkplatzes, wie die Neuwoges am Dienstag mitteilte. Auf der Fläche des ehemaligen Günter-Harder-Stadions soll bis Anfang des kommenden Jahres ein modernes Parkhaus entstehen.

Lesen Sie auch: Parkhaus entsteht am Pferdemarkt in Neubrandenburg

Während der Bauarbeiten kann die Fläche nur noch eingeschränkt von einige Dauerparkkunden mit gültigem Parkausweis genutzt werden , hieß es weiter. Autofahrer auf der Suche nach einem Parkplatz können ausweichen auf die Parkplätze Große Krauthöferstraße oder Tilly-Schanzen-Straße oder die Tiefgarage am Stadtringtreff. Vor Beginn der Bauarbeiten an dem Parkhaus war der Parkplatz an der Tilly-Schanzen-Straße „ertüchtigt” worden.

Lesen Sie auch: Sanierter Parkplatz in Neubrandenburg wird eröffnet

Dringend benötigte Parkplätze

Der Verkehrsbereich um die Kreuzung „Pferdemarkt“ ist laut Neuwoges über die Jahrzehnte zu einem wichtigen Hauptverkehrsknotenpunkt in der Vier-Tore-Stadt geworden. Mit dem Neubau des Parkhauses würden die dringend benötigten Parkplatzkapazitäten mehr als verdoppelt, hieß es weiter. So soll der Neubau fertig sein, wenn mit Abschluss der energetischen Sanierung des Rathauses dessen Mitarbeiter wieder am Standort in der Innenstadt arbeiten. Der ehemalige Sitz der Bezirksleitung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) und des Rates des Bezirkes Neubrandenburg soll nach Ende der Bauarbeiten ebenfalls ab Anfang kommenden Jahres wieder für die Verwaltungsmitarbeiter bezugsfertig sein.

Die Neuwoges bittet alle Nutzer sowie gewerbliche Anrainer vorab um Verständnis für die Einschränkungen während der Baumaßnahmen an dem Parkhaus.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (4)

ne wiese hinmachen wär ja zu viel verlsngt!!...

Die neuwoges braucht Mehreinnahmen der Wasserkopf ist zu groß.

noch mehr beton.....nen paar bäume zwischen den jetzigen parkplätzen wäre sicher zu viel gewesen

Es muss Geld ausgegeben werden sonst rechnet es sich nicht ...