KUNDGEBUNG

Parteien geschlossen gegen rechten Marsch in Neubrandenburg

Im Kulturpark wollten fast alle Neubrandenburger Parteien ein Zeichen gegen rechtsradikale Veranstaltungen setzen. Dass der Anlass für die Kundegbung diesmal wohl gar nicht stattfand, machte nichts.
CDU, SPD, Linke und Grüne schlossen sich zu einer gemeinsamen Kundgebung gegen „rechtsradikale Events” zusamm
CDU, SPD, Linke und Grüne schlossen sich zu einer gemeinsamen Kundgebung gegen „rechtsradikale Events” zusammen. Tim Prahle
Neubrandenburg ·

Hände zu schütteln ist für Parteien wegen der Corona-Krise aktuell nur schwer möglich, Hände sammeln funktioniert durchaus. Mit der Aktion „Deine Hand für Courage - Kein rechtsradikales Event in Neubrandenburg” wollten die Parteien CDU, SPD, Linke und Bündnis 90/Die Grünen am Sonnabend ein Zeichen gegen den „Tollensemarsch” setzen. Ohne zu wissen, ob der auch stattfindet. Bereits seit 2004 gibt es die vom Verfassungsschutz Mecklenburg-Vorpommern als „Neonazistisch geprägte Veranstaltung” in Neubrandenburg. Der jüngste Verfassungsschutzbericht für 2019 zählte 55 Teilnehmer.

Mehr lesen: Gericht bestätigt Rechtmäßigkeit der Räumung von Thor-Steinar-Laden

„Solche Sachen sollten nicht im Verborgenen passieren”, sagt Anmelder Marcel Spittel. Es gehe auch nicht darum, selbst konfrontativ zu agieren und möglichst viele Menschen für einen Gegenprotest zusammenzubekommen. „Wir wollen hier eher informieren, dass solche Veranstaltungen vorbestrafter Rechtsextremer stattfinden”, sagt Spittel. Pandemiebedingt sei das ohnehin die bessere Form. Von 9 bis 16 Uhr zeigten Vertreter der Neubrandenburger Parteien nacheinander Präsenz.

Polizei hielt nach Neonazis Ausschau

Die Polizei hat wohl wegen der Erfahrung der vergangenen Jahre auch durchaus geschaut, ob sich Neonazis zu einer Aktion versammeln. „Es wurde aber nichts dergleichen gefunden”, sagte ein Sprecher. Für ein gemeinsames Zeichen gleich mehrerer Parteien brauche es den ohnehin nicht. Die gemeinsame Aktion sei vor allem über persönliche Kontakte in der Stadtvertretung entstanden, sagt der SPD-Ortvereinsvorsitzende Christoph Biallas. Die Aufsteller aller Parteien sorgten jedoch für einige irritierte Blicke der Passanten.

Kreispolitiker Tobias Hecht, der an dem Tag auch noch als Delegierter über die neuen Vorsitzenden seiner Linkspartei abzustimmen hatte, fasste es wie folgt zusammen: „Da wir alle etwas gegen Faschismus haben, sind wir auch alle Antifaschisten.” Und spätestens als die Sonne herauskam und der Kulturpark sich füllte, wuchs auch die Anzahl der „Hände” samt der auf sie geschriebenen Parolen. Nur die Rechtsextremen ließen sich an diesem Tag nicht blicken.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (25)

..sollte ich einen Arzt konsultieren. Die Menschen die sich da vor uns stellen im Kampf gegen Rääächts, obwohl die Menschen das gar nicht wollen, geben sich der Lächerlichkeit preis. Oder wie Otto das mal verballhornte: Ich habe gekreuzt und gespeet, gespeet und gekreuzt aber kein Panzer weit und breit. Leute, es ist genug der Beklopptheit.

...auch wenn es nur auf dem rechten Auge ist, wollten Sie wohl schreiben. Unsere Katze schaut auch immer weg, wenn sie etwas nicht sehen will. Verschwunden ist es deswegen trotzdem noch nie.

"Leute, es ist genug der Beklopptheit."
Damn werd du endlich ein Mensch. Aber du fühlst dich als Brauner wohl besser, weil deine (nicht vorhandene) Intelligenz einfach nichts besseres und menschlicheres hergibt.

"werd du endlich ein Mensch." Was bitte schön soll er derzeit sonst sein? Ihre (nicht vorhandene) Intelligenz ist scheinbar behandlungsbedürftig. Gute Besserung! Tipp: Rufen Sie die 116117 an! Viel Glück!

habe heute morgen einen braunen gesehen er schwamm in meiner kloschüssel glücklicherweise war er nicht rot gelb oder grün

🥳

typisch deutsch, immer noch mal gucken, ob man es noch brauchen kann, bevor man es durch die Rohre auf Reisen schickt. 👍

🥳

ist rechtes Gedankengut in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Gut, dass man dagegen vorgeht.

...wurde die Mitte stark nach links verrückt, trifft es wohl eher...heutzutage würde man eine Partei mit dem Wahlprogramm der 90er Jahre CDU öffentlich als Nazis betitulieren...

...übrigens wenn man weit genug nach links abdriftet kommt man rechts immer näher...ob die extreme Gesinnung nun rot oder braun angepinselt dient nur der optischen Abgrenzung gesund ist beides nicht...

Bagatellisieren, wie erwartet.

Pfff

🥳

front kommunistenleser
pffff🥸

...kommentieren wie gewohnt...obwohl es nur Leser sein möchte...

Geduldete Reichskriegsflaggen bei Veranstaltungen und Verharmlosung des Holocaustes möchte ich nicht mal in der Nähe der Mitte.

Im Angesicht von Euthanasie und künstlich geschaffener Not fühle ich mich auch von einer Fahne bedroht, die Provokateure für ARD und ZDF vor die Kameras getragen haben. Ich habe soooo Angst...

dass Deutschland seit Jahren extrem nach links gerückt ist, sind Sie (politisch) blind, naiv und weltfremd. Es wird Zeit, dass man dagegen vorgeht.

Schattenboxen gegen Rechts....das wird sicher noch Olympische Disziplin.

„Solche Sachen sollten nicht im Verborgenen passieren”. Dem Tollensemarsch, der vermutlich allein schon wegen der Corona-Sozialverbote nicht möglich wurde, eine Gedächtnis- und Erinnerungsveranstaltung zu widmen, hätte wohl eher den Veranstaltern des Tollensemarsch und deren Sympathiesanten zugestanden. „Wir wollen hier eher informieren, dass solche Veranstaltungen vorbestrafter Rechtsextremer stattfinden”. So ist das Leben, auch Vorbestrafte dürfen um den Tollensesee marschieren, spazieren, radfahren oder am Wegesrand im Grünen liegen. Dass demokratieverteidigende Parteien Werbung für einen nichtstattfindenden Nazimarsch im Jahr 2021 machen, ist eine absurde Absurdität.

die braune Abkotfront mit den Gesäßduftblähungskünstlern ichbindas, Freizeit_Aktivist, herbert.priess und port510_285556 hat ja schon wieder mächtig Exkrementenauswurf.

...hat anscheinend Probleme damit, wenn man realistisch einschätzt in welche Richtung die politische die ehemals konservative „Rechte“ gewandert ist...um sich seinen möglichen Koalitionspartnern anzubiedern um den Machterhalt zu sichern...

...übrigens spricht es nicht grade für Toleranz und Vielfalt, wenn man jede andere Meinung als die eigene in die braune Ecke stellt nur weil man sich aus mangelnder Intelligenz nicht anders zu helfen weiß ...wenn du gerne in so einem eintönigen System leben möchtest zieh nach Nordkorea...

Vielleicht solltest du deinen Gesäßlüften mal den Weg aus dem Körper frei machen in dem du den Stock aus deinem Allerwertesten ziehst, anstatt die ganze Scheisse in deinem Kopf zu lagern...dann sind die Gedanken vielleicht mal wieder etwas freier...

ihrem land sind sie so verrückt wegen rechts links bitte zerfleischen sie sich richtig es wird schön gesteuert von oben...........🤣

Aber wenn wir hier gemeinschaftlich den Neonazi in uns herauskehren, dann, so glaube ich, darf ichbindas wieder in Danzig Deutsche mit Steinen bewerfen, damit die Schleswig Holstein ein Grund hat die Westerplatte einzustampfen.

Will das der ichbindas? Wer weiß.
Vllt. ist er nur ungebildet.
Vllt. denkt er aber auch nur, dass wir, die Deutschen eine Ausnahme bei ihm machen, weil er die Ghettos wie ein Pappkamerad kontrolliert.

Er wirds nicht erfahren.
Wir auch nicht. Zum Glück.

gegen nationalen Alleingang - Fortschritt, Bildung, Services, soz. Sicherheit -
ALLE linke / Parteien incl. CDU/CSU haben massive Schuld auf sich geladen, denn sie sind schuldig am derzeitigen Zustand Deutschlands und seinen massiv gestörten sozialen und wirtschaftlichen Verhältnissen! Ein weiteres von der Substanz leben der Infrastruktur, dem Ausbluten der Industrie / des Handwerk, Verfolgung falscher technologischer Prioritäten zu lasten der Bevölkerung und des Erholungswertes unseren Landes im Umweltschutz muss verhindert werden, .....

es hätten sich an dieser Demo drei "Rechte" beteiligt - natürlich ohne Transparente, sondern einfach Lehmann und Schulze, also Diejenigen, die man heute bequemerweise in die rechte Ecke stellt, wenn die von Ihnen gestellten Fragen einfach lästig und unpassend zur eigenen Ideologie sind. Wie sähe denn dann die Berichterstattung aus und wie würden die Herren Hecht, Biallas und Spittel rechtfertigen, wenn man ihnen vorwirft, gemeinsam mit "Rechten" demonstriert zu haben.

dass sich ein gescheiterter Weststudent auf dem Rücken unserer "Demokratie" profiliert. Arme Blinde.....

sollten nicht gegen etwas demonstrieren, deren Entstehungsursachen sie selbst mitgetragen und gestaltet haben. Es geht um die Politik und den beklagenswerten Zustand in großen Bereichen unseres Landes und um unserer Gesellschaft. Voller Stolz können die Parteien der "Nationalen Front" behaupten, daß sie die Zustände in Bildung, innere Sicherheit, Pflege, Altersarmut, Wohnungsnot, Digitalisierung, Infrastruktur, Kriminalität, Justiz und andere "Errungenschaften" ganz allein geschaffen haben. Passend dazu die aktuelle Veröffentlichung von Ralph Knispel, Oberstaatsanwalt in Europas größtem Strafgericht, Berlin-Moabit. Die "Einzelfälle", wo man im Verlauf von knapp 30 Jahren, 27 Duldungen erhält und trotz krimineller Karriere eine weitere erhält oder die fast lautlose Umwandlung von tausenden, hier lebenden Ausreisepflichtigen in Bleibeberechtigte, werfen Fragen auf, die den Menschen vor der Wahl beantwortet werden müssen. Nicht Gegendemos werden die Rechten stoppen, sondern Entscheidungen zum Wohl unseres Landes - so, wie es im Amtseid steht, wird den Ausschlag geben.