Unsere Themenseiten

:

Plattenbauten auf dem Datzeberg platt gemacht

Der Abrissbagger wütet in der Neubrandenburger Zastrow-Straße.
Der Abrissbagger wütet in der Neubrandenburger Zastrow-Straße.
Thomas Beigang

Schon wieder müssen Häuser auf dem Neubrandenburger Datzeberg den Abrissbaggern weichen. Die Nachbarn sind davon genervt.

Wieder mehr Platz auf dem Datzeberg. Zwei Aufgänge in der Zastrow-Straße, Häuser der Neubrandenburger Wohnungsbaugenossenschaft, werden dem Erdboden gleich gemacht. Schuttberge türmen sich auf, Staub liegt wie Neben über dem Areal. Und genau das geht den Nachbarn auf die Nerven. Schmutzige Fensterscheiben, verdreckte Autos auf den Parkplätzen und selbst in die Wohnungen dringt der Baustaub. Denn eigentlich sollten die Arbeiten, so der ursprüngliche Plan, schon Mitte Mai beendet sein.

Anstelle der Wohnhäuser in der Zastrow-Straße wird hier eine Grünfläche geschaffen - vorerst. Eine Neubebauung, irgendwann, wird nicht ausgeschlossen.