Unsere Themenseiten

Vollsperrung der B 197

:

Plötzlich eine Baustelle auf der Umleitung

165169483_© akf - Fotolia.com.jpg
165169483_© akf – Fotolia.com.jpg
© akf - Fotolia.com

Seit Montag ist die Bundesstraße zwischen Friedland und Neubrandenburg gesperrt. Doch plötzlich wurde es an einer Umleitungsstrecke eng – zum Unverständnis vieler.

Jan Umlauft, Bürgermeister der Gemeinde Datzetal, konnte kaum glauben, was er am Montagmorgen zwischen Salow und Friedland sah: Eine halbseitige Sperrung der Straße, die über eine Ampel geregelt wurde, hat am Montag den Straßenverkehr auf der alten Strecke zwischen Friedland und Neubrandenburg behindert.

Schon in der vergangenen Woche habe er gesehen, dass die Fahrbahn abgefräst worden sei, wunderte sich Jan Umlauft, Bürgermeister der Gemeinde Datzetal. „Und ich dachte, dass die Leute in dieser Woche wohl damit fertig sind”, so das Gemeindeoberhaupt, dessen Ärger nicht von ungefähr kam.

Offizielle Umleitung führt über Woldegk und Sponholz

Die Strecke Friedland, Salow, Brunn, Neverin/Neddemin gilt laut Jan Umlauft als „interne” Umleitungsstrecke für diejenigen, die nach Neubrandenburg oder Friedland wollen. Die offizielle Umleitung führt über Woldegk und Sponholz. Denn seit Montag ist die B197 zwischen Neubrandenburg und Friedland für drei Wochen voll gesperrt. In mehreren Bauabschnitten wird hierbei die Straße erneuert.

Als „unsinnig” bezeichnet Jan Umlauft aber nun die Bauarbeiten zwischen Friedland und Salow. Das hätte doch anders organisiert werden können, sagt er – entweder vor der Vollsperrung abgeschlossen sein können oder dass diese Arbeiten nach der Vollsperrung erledigt würden.

Regen verhinderte pünktliches Ende der Baustelle

Tom Arenhövel vom Straßenbauamt erklärt hierzu auf Nachfrage, dass es hinsichtlich der Fräsarbeiten bei Salow zu Verzögerungen gekommen sei. Normalerweise sollten diese Arbeiten bis vergangenen Freitag beendet sein. Doch der Regen in der vergangenen Woche habe eine pünktliche Fertigstellung verhindert, weshalb diese Arbeiten nun in die aktuelle Woche reichten. „Aber bis heute zum Feierabend heute Abend wird das fertig sein”, so Tom Arenhövel.

Was die Vollsperrung der B 197 betrifft, die seit Montag gilt, so sei diese eingerichtet worden. Es werde bereits gefräst und alles für die ersten Asphaltarbeiten in Warlin am kommenden Wochenende vorbereitet, heißt es vom Straßenbauamt.