LEBENSGEFAHR

Polizei holt Mädchen aus Gleisbereich in Neubrandenburg

Zwei Jugendliche sind dabei beobachtet worden, wie sie sich gefährlich nahe den Gleisen nahe der Morgenlandstraße näherten. Die Bundespolizei musste eingreifen.
Bahngleise sind gefährlich. Das war zwei Mädchen am Wochenende in Neubrandenburg offenbar nicht bewusst.
Bahngleise sind gefährlich. Das war zwei Mädchen am Wochenende in Neubrandenburg offenbar nicht bewusst. Nicolas Armer
Neubrandenburg ·

Zwei Mädchen haben sich im Gleisbereich am ehemaligen Stellwerk in der Morgenlandstraße in Neubrandenburg aufgehalten und einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Beamten am Montag mitteilten, habe ein Zeuge am Sonntag die Polizei gerufen. Den 14 und 15 Jahre alten Mädchen sei laut eigener Aussage nicht bewusst gewesen, dass sie sich damit in Lebensgefahr befanden.

Hauptstrecke zwischen Neubrandenburg und Stralsund

„Beim Eintreffen saßen die Mädchen bereits auf der Übergangsplattform vom abgestellten Schüttgutwaggon”, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Unmittelbar neben diesem Gleis verlaufen die Hauptstrecken zwischen Neubrandenburg – Stavenhagen und Neubrandenburg – Stralsund.

Die Beamten haben die Mädchen aus dem Gefahrenbereich genommen und sie belehrt. Anschließend seien die Mädchen den Erziehungsberechtigten übergeben worden. Es habe keine Einschränkungen im Bahnverkehr gegeben.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (1)

Man das ist nur noch ne Nebenbahn. Trotzdem gefährlich.