Fast 100 Gäste

Polizei löst illegale Party in Neubrandenburg auf

Bis zu 100 Personen haben in Neubrandenburg offenbar gegen Corona-Regeln verstoßen und eine Party veranstaltet. Die Polizei schritt ein, der Veranstalter und die Gäste müssen mit Konsequenzen rechnen.
dpa
In Neubrandenburg wurde ein illegale Party veranstaltet. (Symbolbild)
In Neubrandenburg wurde ein illegale Party veranstaltet. (Symbolbild) Franziska Kraufmann
Neubrandenburg

Die Polizei hat in der Nacht zu Sonntag eine illegale Musik- und Tanzparty in Neubrandenburg aufgelöst. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hatten sich gegen 2.30 Uhr bis zu 100 Frauen und Männer in einer Baracke auf einem ehemaligen Gewerbegelände in der Ihlenfelder Vorstadt versammelt. Ein Zeuge hatte die Beamten wegen des Lärms gerufen.

Die Polizei nahm die Personalien von insgesamt 91 Personen vor Ort auf. Weitere Personengruppen habe man bereits auf dem Anfahrtsweg ausgemacht, womit die Zahl der Partygäste vermutlich höher lag. Die meisten Gäste hätten sich vor Ort friedlich und kooperativ verhalten. Zum Impfstatus der Personen könne keine Auskunft gegeben werden, so die Polizei in einer Mitteilung am Sonntagabend.

Mehr lesen: Corona-Inzidenz in MV über bundesweitem Wert

An der Mecklenburgischen Seenplatte sind gegenwärtig derartige Freizeitveranstaltungen wegen anhaltend hoher Corona-Infektionszahlen untersagt. Die Wochen-Inzidenz lag am Sonntag bei 473 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und damit über dem Durchschnitt Mecklenburg-Vorpommerns von 440.

[Pinpoll]

Der Veranstalter musste dem Polizeisprecher zufolge alles wieder abbauen und hat sich nun wegen Verstoßes gegen die Corona-Landesverordnung zu verantworten. Von allen Gästen seien die Personalien erfasst worden, da sie vom zuständigen Ordnungsamt ebenfalls zur Verantwortung gezogen werden sollen.

Mehr lesen: Polen und die Schweiz sind jetzt Corona-Hochrisikogebiete

Aktualisierung: Der Artikel wurde am 6. Dezember, 6.30 Uhr, um weitere Informationen ergänzt.

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage