DROGENFUND IN NEUBRANDENBURG

Polizei stellt sechs Cannabispflanzen sicher

Die Polizei suchte einen Tatverdächtigen nach einem Fall häuslicher Gewalt. Der Gesuchte wurde nicht angetroffen, dafür entdeckten die Beamten Cannabispflanzen.
Neubrandenburg ·

Ein Fall von häuslicher Gewalt hat die Polizei auf die Spur einer kleinen illegalen Drogenplantage im Neubrandenburger Reitbahnviertel geführt. Am Donnerstagnachmittag seien Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg in die Ihlenfelder Vorstadt gerufen worden, da eine junge Frau Opfer häuslicher Gewalt war, wie die Polizei mitteilte. Der tatverdächtige Ehemann war nicht mehr in der Wohnung, als die Beamten eintrafen. Zur Überprüfung seines möglichen Aufenthaltsortes suchten die Beamten die Anschrift eines 19-Jährigen im Neubrandenburger Reitbahnviertel auf. In der Wohnung des jungen Mannes haben die Beamten den Tatverdächtigen der häuslichen Gewalt nicht antreffen können. Stattdessen stellten sie in der Wohnung ein Gewächszelt mit sechs Cannabispflanzen sowie Utensilien zur Zubereitung und zum Konsum von Cannabis fest. Die Beamten haben eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet und die Pflanzen samt Zubehör beschlagnahmt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage