Rund 1500 bis 1800 Menschen haben sich am Montagabend auf dem Neubrandenburger Marktplatz versammelt.
Rund 1500 bis 1800 Menschen haben sich am Montagabend auf dem Neubrandenburger Marktplatz versammelt. Felix Gadewolz
An der Demo nahmen auch Mitarbeiter des Klinikums und aus anderen Pflegebereichen teil. Ganz in Weiß gekleidet sprachen sie sich deutlich gegen die für sie am 16. März in Kraft tretende Impfpflicht aus.
An der Demo nahmen auch Mitarbeiter des Klinikums und aus anderen Pflegebereichen teil. Ganz in Weiß gekleidet sprachen sie sich deutlich gegen die für sie am 16. März in Kraft tretende Impfpflicht aus. Felix Gadewolz
Nach der Kundgebung wollen die Demonstranten durch die Innenstadt und das Katharinenviertel ziehen.
Nach der Kundgebung wollen die Demonstranten durch die Innenstadt und das Katharinenviertel ziehen. Felix Gadewolz
Mindestens 150 Protestierende demonstrieren in Röbel.
Mindestens 150 Protestierende demonstrieren in Röbel. Susann Salzmann
Circa 500 Menschen versammelten sich zur Montagsdemo in Neustrelitz. Parallel dazu verlief eine Mahnwache des Bündnis Vielfalt statt Einfalt, an der sich circa 40 Menschen beteiligten.
Circa 500 Menschen versammelten sich zur Montagsdemo in Neustrelitz. Parallel dazu verlief eine Mahnwache des Bündnis Vielfalt statt Einfalt, an der sich circa 40 Menschen beteiligten. Jana Schrödter
Corona-Demos

▶ Proteste in der Seenplatte gegen Corona-Politik

Wie in den vergangenen Wochen wird in einigen Städten in der Region wieder gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen demonstriert.
Seenplatte

In Städten der Mecklenburgischen Seenplatte demonstrieren am Montagabend erneut Menschen gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen. In Neubrandenburg haben sich laut Polizei rund 1500 bis 1800 Demonstranten auf dem Marktplatz versammelt. Sie wollen im Laufe des Abends durch die Innenstadt und das Katharinenviertel ziehen.

[Video]

In Röbel demonstrieren laut Polizeisprecher rund 300 Menschen. Die Anmelderin der Demonstration in Röbel, Marie Dierks, rief auf dem Marktplatz vor dem Röbeler Rathaus zu weiteren ruhigen und friedlichen Protesten auf. Unter den Teilnehmern befinden sich laut Polizei zig lokale Gewerbetreibende und Solo-Selbständige.

Rund 500 "Spaziergänger" versammelten sich laut Polizei am Montag um 19 Uhr auf dem Neustrelitzer Marktplatz.  Auf der gegenüberliegenden Straßenseite hatten sich circa 40 Menschen versammelt, um eine Mahnwache abzuhalten. Das Bündnis "Vielfalt statt Einfalt" hatte dazu aufgerufen. Die Route verlief über die Augustastrasse zum Bahnhof und über die Strelitzer Straße zurück zum Marktplatz, wo noch eine Abschlusskundgebung stattfand.

zur Homepage

Kommentare (1)

Warum wird bei den Teilnehmerzahlen nur so gelogen?