ÜBERSEHEN

Radfahrer bei Unfall an Neubrandenburger Kreuzung verletzt

Ein SUV-Fahrerin hat in Neubrandenburg einen Radfahrer übersehen und sie stießen zusammen. Der Mann musste ins Krankenhaus.
Rettungskräfte brachten den Radfahrer ins Krankenhaus.
Rettungskräfte brachten den Radfahrer ins Krankenhaus. Felix Gadewolz
Neubrandenburg.

Bei einem Unfall hat sich am Mittwoch ein Radfahrer in Neubrandenburg leicht verletzt. Beim Abbiegen hatte die Fahrerin eines Autos ihn übersehen und sie waren zusammengestoßen.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass sich der Unfall wie folgt zugetragen hat. Die 43-jährige Fahrerin eines VW Tiguan stand an der Kreuzung Carlshöher Straße/Lindenhofer Straße und wollte von dort auf die Lindenhofer Straße in Richtung Burg Stargard abbiegen. Mehrere Zeugen hätten unabhängig voneinander bestätigt, dass die Frau am Stopp-Schild ordnungsgemäß gehalten habe.

Dennoch hatte sie beim Abbiegen den 69-jährigen Radfahrer übersehen. Der Mann fuhr auf einem Radweg in Richtung Carlshöhe über die Kreuzung. Die Fahrerin fuhr den Radfahrer um. Der stürzte und verletzte sich am Kopf, im Gesicht und am linken Bein. Er wurde mit Verdacht auf ein Schädelhirntrauma ins Krankenhaus gebracht.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage