UMSTELLUNG AUF DIGITALEN EMPFANG

Radio-Empfang über Kabel bleibt wie gehabt

In der Nacht zum 8. Mai schalten die Neubrandenburger Stadtwerke die analogen TV-Sender ab.
Mirko Hertrich Mirko Hertrich
Die Neubrandenburger Stadtwerke speisen analoge Radioprogramme auch weiterhin in das Kabelnetz ein.
Die Neubrandenburger Stadtwerke speisen analoge Radioprogramme auch weiterhin in das Kabelnetz ein. Karl-Josef Hildenbrand
Neubrandenburg.

Anders als in weiteren Städten ist der Radio-Empfang in Neubrandenburg nicht von der Komplett-Digitalisierung des TV-Empfangs über Kabel betroffen. „Die Neubrandenburger Stadtwerke speisen analoge Radioprogramme auch weiterhin ein“, sagte eine Sprecherin der Stadtwerke und korrigierte damit einen Bericht im Nordkurier.

Darin hieß es unter Berufung auf eine andere Quelle, wer ein Radiogerät an das Kabel angeschlossen habe, um UKW-Programme zu empfangen, benötige nach der Umstellung einen Digital-Radio-Receiver mit DVB-C-Tuner. Dies ist in Neubrandenburg nicht der Fall. In der Nacht zum 8. Mai schalten die Neubrandenburger Stadtwerke die analogen TV-Sender im Kabelnetz ab.

zur Homepage