SACHBESCHÄDIGUNG

Randale im Neubrandenburger Rathaus

Eigentlich hat er Hausverbot, das hielt einen Mann nicht davon ab, im Rathaus einen Drucker umzuwerfen und Schilder zu beschädigen.
Der Täter hatte wegen anderer Vorfälle bereits Hausverbot.
Der Täter hatte wegen anderer Vorfälle bereits Hausverbot.
Neubrandenburg.

Ein Randalierer hat am Donnerstag am Rathausstandort in der Lindenstraße Angst und Schrecken verbreitet. Der Mann habe einen Drucker umgeworfen und die neuen Hinweisschilder mit Steinen beworfen, sagte Stadtsprecherin Anett Seidel dem Nordkurier. Mitarbeiter der Stadt informierten die Polizei.

Täter schon mehrfach auffällig

Der Mann sei im Rathaus kein Unbekannter und habe eigentlich Hausverbot. Früher sei er immer mit Mehl und rohen Eiern vorbeigekommen, sagte die Sprecherin. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Nach einer Schreckminute konnte der Servicetag weitergeführt und der Drucker repariert werden.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (1)

Davon muss es mehr geben. Viel zu wenig die den Mund aufmachen!