Unsere Themenseiten

:

Raubüberfall auf einen Partygänger

Was ist auf dem Heimweg des Partygängers aus Ihlenfeld passiert?
Was ist auf dem Heimweg des Partygängers aus Ihlenfeld passiert?
Thomas Beigang/Archiv

In den frühen Morgenstunden raubten zwei Unbekannte einen jungen Mann aus. Vorher boten sie ihm eine Mitfahrgelegenheit von der Disco nach Hause an.

In Neubrandenburg wurde ein junger Mann ausgeraubt. Am Sonntagmorgen schlugen ihn unbekannte Täter zu Boden, erbeuteten 50 Euro in bar und sein Handy. Das erklärte der 26-Jährige später gegenüber der Polizei.

Demnach sei er bis zum frühen Morgen in der Diskothek "Colosseum" gewesen. Dort lernte er eine Frau und zwei Männer kennen, die ihm eine Mitfahrgelegenheit nach Ihlenfeld anboten, wo der Mann wohnt. Er stieg also ein. Während der Fahrt verlangte einer der Insassen plötzlich fünf Euro für die Fahrt, die der Mann nicht zahlen wollte. Er wollte also wieder aussteigen und tat dies auf der Ihlenfelder Straße. Von dort wollte zu Fuß weiter in die nordwestlich von Neubrandenburg gelegene Ortschaft nach Hause gehen.

Auto fuhr auf ihn zu

Danach soll das Auto auf den Fußweg gefahren sein, zwei Männer stiegen aus. Wie das Opfer später der Polizei erzählte, lief er aus Angst davon und kam zu Fall. Die beiden Männer verfolgten ihn, drückten ihn zu Boden, schlugen auf ihn ein und nahmen ihm sein Handy und die 50 Euro ab. Verletzt wurde er nicht. Danach sollen die Täter in Richtung Datzeberg geflüchtet sein.

Gegen 6.15 Uhr rief das Opfer die Polizei, die umgehend nach den Tätern und dem Auto fahndete. Da dies bisher erfolglos war, bitten die Beamten nun um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Diese können beim Polizeihauptrevier Neubrandenburg (0395 55825224) oder jeder anderen Dienststelle abgegeben werden.