REKORDVERDÄCHTIG

Reifen aus der DDR – Polizei stoppt Landwirt

Eine Kontrolle auf der B104 bescherte der Polizei an der Seenplatte einen kuriosen Fall. Ein Landwirt war mit Reifen unterwegs, die eher als Museumsstücke taugen. Nicht das einzige Problem mit seinem Fahrzeug.
Zeugen einer anderen Zeit – mit diesen Reifen war ein Landwirt an der Seenplatte unterwegs.
Zeugen einer anderen Zeit – mit diesen Reifen war ein Landwirt an der Seenplatte unterwegs. Polizei
Gädebehn.

Erste-Hilfe-Kasten, Rücklichter, Warndreieck – solange es nicht um Alkohol und Raserei geht, können Polizeikontrollen schon mal dröge sein. Am Montag aber entdeckte die Autobahnpolizei bei einer Kontrolle an der Bundesstraße 104 bei Gädebehn ein Fahrzeug mit beinahe historischer Bedeutung.

Made in DDR

Der gestoppte Landwirt war mit Traktor und Hänger unterwegs. Letzterer war mit völlig verschlissenen Reifen versehen. Die Prägung im Gummi beweist, wie lange die schon ihren Dienst tun. „Made in German Democratic Republic” stand darauf zu lesen. Die Polizei geht davon aus, dass die Reifen etwa 45 Jahre alt sind. Das wäre wohl schon Grund genug gewesen, den Mann nicht weiterfahren zu lassen. Die Kontrolle ergab laut Polizei aber außerdem, dass die Bremsanlage des Hängers defekt war.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Gädebehn

zur Homepage

Kommentare (4)

Gibt es bei landwirtschaftl. Geräten auch H-Kennzeichen? Auf Oldtimetreff's findet man sowas auch..

Heute halten die Reifen nicht mehr so lange...

höchstens in der Hose. [Anm. d. Red.: So schnell unter der Gürtellinie? Bitte mäßigen Sie doch Ihren Ton. Vielen Dank]
Das heißt Anhänger.

hatte die Autobahnpolizei an der B104 zu suchen! Gab‘s keine osteuropäischen Autodiebe zu schnappen? Ich bin voller Vorurteile.