In Friedland erwischt die Polizei gleich fünf Autofahrer in einer Stunde, die nun mit Anzeigen rechnen können. Der e
In Friedland erwischt die Polizei gleich fünf Autofahrer in einer Stunde, die nun mit Anzeigen rechnen können. Der erste Raster, der der Polizei an diesem Morgen ins Netz ging, war aber negativer Spitzenreiter. NIKOLAS HOFFMANN
Polizei

Rekord-Raser an der Seenplatte – mit Tempo 128 im Ort geblitzt

Die Polizei hat in Friedland Autofahrer kontrolliert: Gleich die erste Geschwindigkeitsüberschreitung hatte es in sich. Vier weitere Fahrer wurden erwischt.
Friedland

Mit satten 128 Kilometern in der Stunde ist ein Autofahrer durch Friedland gerast. Das wird teuer.

Auf Höhe des Küchencenters in der Woldegker Chaussee hatten sich die Beamten für eine Stunde am Montag aufgestellt, teilte die Polizei mit. „Für genau eine Stunde zwischen 6.45 Uhr bis 7.45 Uhr”, erläuterte eine Sprecherin auf Nachfrage.

Bis ein Fahrzeug vorbeikam, mussten die Beamten lange zwei Minuten warten – doch dann ging alles ganz schnell – viel schneller, als sprichwörtlich und buchstäblich die Polizei erlaubt. Gleich das erste „eingemessene Fahrzeug” hatte 128 Kilometer pro Stunde auf dem Tacho! Der 53 Jahre alte Fahrer sei in Richtung Woldegk unterwegs gewesen – nun erwarten ihn ein Bußgeld von 800 Euro, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot.

Weiterer Autofahrer fällt betrunken auf

Er war mit Abstand unrühmlicher Spitzenreiter in einer Stunde, in der die Polizei vier weitere Fahrer aus dem Verkehr ziehen musste. Darunter habe sich auch ein 50-Jähriger befunden, der gegen 7.30 Uhr mit einem Atemalkoholwert von 0,76 Promille unterwegs war. Ihn erwarte jetzt ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, ebenfalls zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot.

Mehr lesen: Betrunkener Friedländer wird mit Unterkühlung ins Klinikum gebracht

zur Homepage