SCHWERER STURZ

Rentner findet seinen Unfall-Helfer in Neubrandenburg

Der Nordkurier konnte den Mann ausfindig machen, der einem Rentner bei dessen Radunfall zur Hilfe kam. Er wohnte nur einige Häuser weiter.
Dennis Bacher Dennis Bacher
In der Ravensburgerstraße 42 hat der Helfer damals gewohnt. Hinter dem Haus geschah der Unfall.
In der Ravensburgerstraße 42 hat der Helfer damals gewohnt. Hinter dem Haus geschah der Unfall. Dennis Bacher
Neubrandenburg.

Exakt einen Vormittag lang hat es gedauert, ehe der Gesuchte über den Nordkurier ausfindig gemacht werden konnte. Ein 80-jähriger Neubrandenburger wollte über die Heimatzeitung einen jungen Mann aufspüren, der ihm 2016 bei einem Fahrradunfall geholfen habe. Der Rentner war nachts mit dem Rad in einen aufgestellten Zaun gafehren, gestürzt und hatte sich das Sprunggelenk angebrochen.

Leserin erinnert sich an den Vorfall

In der Redaktion meldete sich bereits am Mittwochvormittag Leserin Denise Wolter. Ihr Mann Andreas sei vor drei Jahren am Angelladen Ersthelfer gewesen und eventuell der gesuchte Zeuge, schreibt sie. Wie der gestürzte Rentner vermutete, wohnte sein Retter damals in der Ravensburgstraße 42. Dort war vor drei Jahren auch das Ehepaar Wolter beheimatet. Mittlerweile sind sie einige Häuser weiter gezogen.

Der Kontakt zwischen dem Helfer in der Not und dem suchenden Senior wurde nun hergestellt.

 

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage