WASSERSCHADEN

Rohrbruch setzt Garagen und Straße in Neubrandenburg unter Wasser

Angesichts der großen Wassermengen soll es sich bei der beschädigten Leitung um eine Hauptleitung gehandelt haben.
Die Wassermengen überfluteten auch die Straße. Die Feuerwehr hatte ordentlich zu pumpen.
Die Wassermengen überfluteten auch die Straße. Die Feuerwehr hatte ordentlich zu pumpen. Foto: Felix Gadewolz Felix Gadewolz
Nebrandenburg.

Ein Schaden an einer Wasserleitung hat in der Nacht zum Samstag für Überflutungen in der Heinrich-Heine-Straße gesorgt. Die Neubrandenburger Berufsfeuerwehr wurde gegen viertel vier ins Vogelviertel gerufen. Als die sechs Feuerwehrleute mit dem Löschfahrzeug ankamen, waren Mitarbeiter der Neubrandenburger Stadtwerke dabei, den Schaden zu beheben und die Wasserflut zu stoppen.

Das Wasser hatte sich aber bereits den Weg in drei unterhalb des Straßenniveaus liegende Garagen gebahnt und auch die Straße überschwemmt, wie von der Berufsfeuerwehr zu erfahren war. Die Polizei sicherte den Bereich während der Arbeiten ab. Bis sechs Uhr seien die Feuerwehrleute im Einsatz gewesen, um den betroffenen Anwohnern zu helfen und ihre Garagen leer zu pumpen, in denen unter anderem Autos abgestellt waren.

Dabei habe das Wasser schon bis zum Einstieg gestanden, heißt es. Angesichts der großen Wassermengen müsse es sich bei der beschädigten Leitung wohl um eine Hauptleitung gehandelt haben. Wie hoch der entstandene Schaden bei den Anwohnern ist, ist bisher nicht bekannt. Wie viel Wasser durch den Rohrbruch aus dem Leitungsnetz geflossen ist und wodurch der Leitungsschaden entstand, war noch nicht in Erfahrung zu bringen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Nebrandenburg

Kommende Events in Nebrandenburg (Anzeige)

zur Homepage