Unsere Themenseiten

:

Rote Ampel übersehen - Mann schwer verletzt

Am späten Abend wurde die Polizei zu einem Unfall in die Oststadt gerufen.
Am späten Abend wurde die Polizei zu einem Unfall in die Oststadt gerufen.
Nordi133 - Fotolia

An einer Neubrandenburger Ampelkreuzung hat es gekracht, nachdem eine junge Frau das Rot-Signal ignoriert hatte.

Bei einem Verkehrsunfall in der Neubrandenburger Oststadt sind am Dienstagabend ein Pkw-Fahrer schwer und eine junge Frau leicht verletzt worden.

Den Unfall verursacht hatte eine 25-jährige Neubrandenburgerin, die mit ihrem Auto auf dem Juri-Gagarin-Ring unterwegs war und an der Kreuzung Helmut-Just-Straße eine rote Ampel übersah. Daher stieß ihr Pkw mit dem Wagen eines 48-Jährigen zusammen, der - seinerseits bei Grün - aus der Just-Straße kam und in Richtung Kaufland fahren wollte. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Klinikum gebracht.

Die 29-jährige Beifahrerin der Unfallverursacherin erlitt leichte Verletzungen und musste ebenfalls ins Klinikum gefahren werden. Der Sachschaden an den beiden Autos summiert sich auf 16 000 Euro.